| 00.00 Uhr

Kranenburg
Euregio-Realschule Kranenburg lädt am 21. Mai zum Trödelmarkt

Kranenburg. "Alles, was Sie sich in einer Schule vorstellen können, muss raus", sagt der Schulleiter der Euregio-Realschule in Kranenburg, Ulrich Falk, in der kommenden zweisprachigen Ganztagsrealschule am Galgensteeg 21-23. Gelegenheit dazu, Klassen und Keller auszuräumen, bietet ein Trödelmarkt, der am 21. Mai von 10 bis 13 Uhr in der ehemaligen Hanna-Heiber-Schule durchgeführt wird. Von Werner Stalder

Es ist ein Abverkauf von Mobiliar, wie Tische und Stühle, anderen Einrichtungsgegenstände, beispielsweise Tafeln, dazu eine Fülle von Schul- und anderen Büchern sowie technisches Inventar wie Projektoren. Sicherlich wird der eine oder andere Schätze aus der ehemaligen Hanna-Heiber-Schule finden. Der Schulleiter hofft auf ein zahlreiches Erscheinen der Bevölkerung und wünscht viel Spaß beim Trödeln. Zum Schultrödel hat man auch andere Trödler eingeladen.

Ein zweites Event ist ein großes Sommer-Opening am 1. Juli, das unter der Regie des Trägervereins durchgeführt wird. "Es wird gesungen, getanzt, gelacht und gefeiert", sagt Ulrich Falk und kündete einen bunten Abend mit Live Acts, Informationen und Aktuellem zur neuen Schule und dem Start im August an. Mit den Nachbarn, der Gemeinde, mit den zukünftigen Lehrern und Schülern sowie auch mit den ehemaligen Lehrern, Freunden und Kollegen aus der Hanna-Heiber-Schule soll groß und laut gefeiert werden. Natürlich ist für das leibliche Wohl gesorgt. Das Spektakel beginnt um 17 Uhr und endet gegen 22 Uhr.

Neben den Vorbereitungen zu diesen beiden Highlights laufen die Arbeiten zum Schulbeginn am 24. August. "An diesem Tag erfolgt der Startschuss in die Zukunft", freut sich der Schulleiter, der mit seinem Kollegium dafür die Hausarbeiten schon gemacht hat. Man wird weiter fortfahren, das Gebäude innen und außen herzurichten. Wege und Pflasterungen werden erneuert. "Nach zwei Jahren Leerstand gibt es noch einiges zu tun", sagt Ulrich Falk, der bisher stellvertretender Schulleiter am Freien christlichen Gymnasium, einer privaten Ganztagsschule, in Düsseldorf war. Die Voraussetzungen für den Schulstart sind gegeben. Alle Genehmigungen liegen vor. "Ganz sicher werden wir mit einer Klasse starten", so der Schulleiter. Alle Fächer sind abgedeckt, und alle Mitarbeiter sind zweisprachig. Die Anmeldungen kommen aus Kranenburg, Kleve und aus den Niederlanden. Die Euregio-Realschule möchte die deutsche und niederländische Schulkultur verbinden.

Und dann präsentierte der Schulleiter mit Dr. Berta Heinz, Vorsitzende des Ausschusses für Sport, Bildung, Jugend und Senioren im Kranenburger Gemeinderat, und Bärbel Ketelaer vom Vorstand des Trägervereins einen bereits eingerichteten hell angestrichenen Klassenraum, die ansprechende Mensa und die hochmoderne Schulküche. Übrigens: Die bisherigen Computer sind in der neuen Schule nicht mehr up to date. Jetzt erobert die neue Technik mit WLAN, Smartphones und WhatsApp die Schullandschaft der Kranenburger Euregio-Realschule.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Kranenburg: Euregio-Realschule Kranenburg lädt am 21. Mai zum Trödelmarkt


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.