| 00.00 Uhr

Kreis Kleve
KAB am Niederrhein sammelt gebrauchte Textilien

Kreis Kleve. Die Katholische Arbeitnehmerbewegung sammelt am Wochenende des 20./21.11. im Kreis Kleve gebrauchte Textilien. Eine gute Gelegenheit, um Schränke und Regale von überflüssiger Kleidung zu befreien und zum anderen ihrer Kleidung ein "zweites Leben" zu ermöglichen. Die in Säcke oder Kartons verpackte Kleidung können an folgenden Sammelstellen abgegeben werden: Am Pfarrheim Materborn und am Pfarrkeller des Pfarrhauses in Kranenburg jeweils am 20. Novbember von 16 bis 18 Uhr. Am Jugendheim in Goch-Pfalzdorf (Hevelingstraße) am 20. November von 13 bis 16 Uhr und in Goch (Innenstadt) am Parkplatz der Pfarrkirche Arnold-Jansen ebenfalls am 20. November von 13 bis 18 Uhr.

Am 21. November steht auf dem Gelände der Spedition Remmen in Bedburg-Hau/Hasselt (an der B57) von 9.30 bis 12.30 Uhr noch eine Sammelstelle zur Verfügung. Gesammelt werden: Bekleidung, Gardinen Tischdecken, Schuhe (paarweise gebündelt), Wäsche, Federbetten, Hüte und Mützen, Baby-Kleidung und Bettwäsche. Stark verschmutzte oder beschädigte Kleidung oder einzelne Schuhe gehören nicht in die Sammlung.

Was kommt nach der Sammlung? Das Logo der KAB wird nicht an Firmen verkauft, sondern die Gebrauchtkleidersammlung der KAB wird durch viele ehrenamtliche Helfer erst möglich. Die Kleidung wird nach Standards von FairWertung an einen Zertifizierten Textilsortierbetrieb verkauft. Dort werden die Textilien von "top-modisch" bis "umweltfreundlich wiederverwendbar" in 200 Kategorien sortiert. Mit dem Erlös finanziert die KAB Hilfsprojekte in der Einen Welt und ihre Bildungsangebote im Kreis Kleve. Bei Fragen wende man sich an das Regionalbüro der KAB in Wesel, Telefon: 0281-164100 oder gerne per Mail an "mailto:regio-niederrhein@kab-muenster.de"

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Kreis Kleve: KAB am Niederrhein sammelt gebrauchte Textilien


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.