| 00.00 Uhr

Kleve-Materborn
KAB: "Geen Üttkomme met et Inkomme"

Kleve-Materborn. Mit "Geen Üttkomme met et Inkomme", einer Komödie in drei Akten von Fritz Wempner, erschienen im Theaterverlag Karl Mahnke, Verden/Aller, will die Volksbühne der KAB-Spielschar Materborn die Spielsaison im Herbst 2016 beenden. Diese Komödie beschreibt ein Ereignis, das sich um die Jahrhundertwende in der Spykstraße, Kleve Unterstadt, abgespielt haben könnte. Zum Inhalt: Das kinderlose Rentnerehepaar, August und Ida Bodden, will ein Zimmer vermieten, um das Einkommen zu verbessern. Herr Bodden will eine junge Frau, Frau Bodden einen jungen Mann. Durch Zufall vermietet jeder der beiden das Zimmer in Abwesenheit des anderen. Der Hausherr nimmt eine Sekretärin auf, ein Lastwagenfahrer erhält das Zimmer zur gleichen Zeit von der Frau des Hauses. Zunächst geht auch alles gut, da der Mieter nachts fährt und das Zimmer nur tagsüber nutzt, während die Sekretärin zur Arbeit fort ist, aber natürlich sind die Verwicklungen und Missverständnisse vorprogrammiert. Das Publikum wird seine helle Freude an den turbulenten Ereignissen haben! Die Veranstaltung dauert ca. drei Stunden. Die Aufführungen finden in der Aula der Sekundarschule, Ackerstraße. 80, Kleve statt und zwar Samstag, 19. November, 15 Uhr, Sonntag, 20.11. , 18 Uhr, Freitag, 25.11., 18 Uhr, Samstag, 26.11., 15 Uhr, und Sonntag 27.11., 18 Uhr. Eintrittskarten zum Preis von sieben Euro erhalten Sie in den unten aufgeführten Vorverkaufsstellen bzw. können dort zurückgelegt werden oder auch telefonisch bei Friedrich Burger (02821) 47 3 47 oder unter blackdust@unitybox.de.

Der Vorverkauf beginnt ab heute: Optik Rambach + Reintjes, Kleve, Hoffmannallee 4, WIM" Buchhandlung Leselust, Kleve, Kapellenstr. 15; Boßmann´s Genuss Company, An der Münze 18, (vormals Tabak Maes); Rinke Radio-Fernsehen, Emmericher Str. 147, Kellen; Schuh Winkels, Kirchweg 11. Eintrittskarten, die an der Kasse hinterlegt werden, müssen 30 Minuten vor Beginn der Vorstellung abgeholt werden, da sie sonst verkauft werden.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Kleve-Materborn: KAB: "Geen Üttkomme met et Inkomme"


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.