| 00.00 Uhr

Kleve-Kellen
Kirmes in Kellen mit Tim Toupet

Kleve-Kellen: Kirmes in Kellen mit Tim Toupet
Kleve-Kellen. Vier Tage wird in dem Klever Ortsteil gefeiert. Freitag lautet das Motto im Zelt: "Kellen tanzt...". Samstag und Montag spielt "Sunset", am Sonntag "Party Sound". Zuvor geht es für die Kellener Schützen ab 13.30 Uhr um die Königswürde. Von Maria van de Sand

Der Startschuss zur Kult-Kirmes im Klever Ortsteil Kellen fällt am Freitag, 28. August, gegen 18 Uhr. Für die kommenden vier Tage stellten die Kellener Schützen wieder ein attraktives Programm zum Feiern auf die Beine.

Die offizielle Eröffnung des Heimat- und Volksschützenfestes übernimmt Kleves Bürgermeister Theo Brauer. Das Blasorchester Bedburg-Hau begleitet den Auftakt zur Kirmes musikalisch. Ab 21 Uhr steigt dann die große Party im Zelt. Unter dem Motto "Kellen tanzt..." heizen Stargast Tim Toupet und das Discoteam "Studio82" den Kirmesbesuchern ein. Karten gibt es noch im Vorverkauf: zum Preis von zehn Euro bei Blumen Ebben, Emmericher Straße, oder im Kellener Schützenhaus. An der Abendkasse kostet der Eintritt zwölf Euro.

Der Kirmessamstag beginnt um 17 Uhr mit einer ökumenischen Andacht in der evangelischen Auferstehungskirche an der Jahnstraße in Kellen. Anschließend findet die Kranzniederlegung am Ehrenmal statt. Die Kellener Schützenvereine, der Männergesangsverein 1905 Kellen sowie der Musikzug der allgemeinen Schützengesellschaft Nütterden ziehen danach in einem kleinen Festzug gemeinsam durch die Straßen zum Zelt.

Ab 21 Uhr laden die Kellener Schützen Jung und Alt zu Party und Tanz in das Festzelt und den angrenzenden Biergarten ein. Für den zweiten Kirmesabend engagierte der Verein die Band "Sunset". Eintrittskarten sind nur an der Abendkasse erhältlich und kosten fünf Euro. Am Sonntag geht es für die Schützen um 9.30 Uhr recht früh mit dem Empfang des Präsidenten im Schützenhaus weiter. Der traditionelle Festzug setzt sich um 11.30 Uhr in Bewegung. Die Kompanien starten am Parkplatz zwischen Kirche und Finanzamt. Nach einer Parade im Park am Alten Friedhof ziehen die Schützen in das Zelt ein.

Ab 13.30 Uhr wird es spannend. Da beginnt das Vogelschießen um die Königswürde. In einem sind sich die Mitglieder des Kellener Schützenvereins wohl einig: Ein zweites Mal Kirmes ohne Schützenkönig soll es in diesem Jahr nicht geben. Im Vorjahr hatte sich unter den Schützen nur ein Kandidat gefunden, der bereit gewesen wäre, den finalen Königsschuss abzugeben. Doch ohne Mitbewerber wollte auch er nicht auf den Rumpf des Vogels schießen. Die Folge: Der Kellener Schützenverein blieb erstmals ohne Regenten - ein Phänomen, mit dem die Kellener nicht alleine sind. In den vergangenen Jahren traf es bereits zahlreiche Vereine.

Am späten Sonntagnachmittag zeigt sich, ob für das diesjährige Regentenjahr Bewerber zur Verfügung stehen. Schon ab 15 Uhr gibt es im Zelt Kaffee und Kuchen. Dazu spielt der Musikzug der Allgemeinen Schützengesellschaft Nütterden. Zum Heimbringen des neuen Königs übernimmt gegen 18 Uhr der Marinespielmannszug Schenkenschanz. Zugleich startet der öffentliche Krönungsball des Bürgerschützenvereins 1952 Kellen mit der Band "Party Sound". Der zweite Schützenverein in Kellen konnte sein Königspaar bereits am 15. August ausmachen. Majestätenpaar Silvia und Johannes Kempkes ziehen gegen 18.30 Uhr mit ihrem Gefolge in das Festzelt ein.

Der Montagabend verläuft nach einem Frühschoppen (ab 10 Uhr) im Zelt ähnlich, die Regie übernimmt wieder der Kellener Schützenverein: Um 18.30 Uhr beginnt der Krönungsball. Wie am Samstag spielt die Tanzkapelle "Sunset". Gegen 19 Uhr wird das tags zuvor ermittelte Königspaar mit seinem Thron im Zelt erwartet. Dessen Proklamation findet um 21 Uhr statt. In der Nacht zu Dienstag enden die Kirmestage. Der Alltag kehrt wieder ein. Bis dahin wird ordentlich gefeiert werden, wie man es in der Vergangenheit stets erleben konnte.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Kleve-Kellen: Kirmes in Kellen mit Tim Toupet


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.