| 00.00 Uhr

Kleve/Berlin
Klever Berliner erinnerten sich ans Klassenzimmer

Kleve/Berlin. Die Vergangenheit ist ein tiefer Brunnen, heißt es, und dies stellte das zehnte Treffen der Klever in Berlin heraus. Erstmals war auch ein Enkel des Organisators Alfons A. Tönnissen in der Runde, die sich im Berliner Café Einstein versammelt hatte. Jacob Thaddäus, der sieben Jahre alte Sohn von Tönnissens Tochter Grit und deren Lebensgefährten Claus Vetter, hatte von der Familie seines Vaters einen Stammbaum bekommen, der sich bis 1268 zurückverfolgen lässt. So kam heraus, dass Jacob Thaddäus gleich doppelt mit Kleve verbunden ist - neben seiner Mutter findet sich im Stammbaum auch, einige Jahrhunderte zurück, die Fürstentochter Elisabeth von Cleve.

Erinnerungen aus der jüngeren Vergangenheit steuerte ein Neuzugang des Exilanten-Stammtisches bei: Professor Wilfried Hendricks arbeitet heute am Institut für Bildung in der Informationsgesellschaft und forscht daran, dass zukünftige Abiturienten "noch besser werden". Am Stammtisch erzählte er von seiner Kindheit an der Nassauer Mauer und erinnerte sich an seine ehemaligen Klassenkameraden am Staatlichen Gymnasium. Zu denen gehörten der spätere Richter Thomas Delbeck, Horst Hölscher sowie Hannes Hermanns, der nach seiner Schulzeit als Architekt Erfolg hatte. Weitere Teilnehmer der bunten Runde, die sich in wechselnden Besetzungen seit 2011 in der Hauptstadt trifft, waren Friederike Euwens, Thomas Hetz, Heidrun Hendricks, Dirk Meyer, Hendrika Thönnissen, Prof. Dr. Peter Lemmens sowie ebenfalls als Neuling der Journalist Tobias Budde, der seit einiger Zeit in Berlin für einen Nachrichtensender arbeitet.

Einer jedoch fehlte - und seiner gedachten die Teilnehmer zu Beginn des Treffens mit einer Schweigeminute: Kurt Cilleßen, ehemaliger Mitarbeiter des Umweltbundesamtes, war bei den "Klever-in-Berlin"-Stammtischen von Anfang an dabei und machte auch stets das Gruppenfoto. Cilleßen starb Anfang des Jahres nach schwerer Krankheit. "Sein Tod reißt eine große Lücke", so Tönnissen. Der nächste Stammtisch soll Ende des Jahres stattfinden.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Kleve/Berlin: Klever Berliner erinnerten sich ans Klassenzimmer


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.