| 00.00 Uhr

Kleve/Rheinberg
Klever fuhr bei Rot: 200.000 Euro Sachschaden

Kleve/Rheinberg. Ein 50-jähriger Mann aus Kleve befuhr mit seinem Pkw laut Polizei in Rheinberg die Straße An der Rheinberger Heide und wollte die B 510 geradeaus überqueren. Dabei missachtete er die für ihn Rotlicht zeigende Ampel. Im Kreuzungsbereich kam es zum Zusammenstoß mit dem Pkw eines 36-jährigen Mannes aus Rheinberg. Er wurde mit seinem Fahrzeug nach rechts von der Fahrbahn geschleudert und traf dabei einen Ampelmast. Dabei verletzte er sich leicht. Beide hochwertigen Fahrzeuge waren nicht mehr fahrbereit. Der Ampelmast wurde beschädigt. Insgesamt wird der Sachschaden von der Polizei auf 200.000 Euro geschätzt. Die Ausfahrt der A utobahn 57 wurde während der Unfallaufnahme gesperrt.
Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Kleve/Rheinberg: Klever fuhr bei Rot: 200.000 Euro Sachschaden


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.