| 00.00 Uhr

Kreis Kleve
Messe in Kalkar bietet Infos für die Eigenheimbauer

Kreis Kleve. Auch nahe der niederländischen Grenze wird im gesamten Kreis Kleve derzeit kräftig gebaut. Das bestätigt Theresa Engelsberg, Projektleiterin der Baumesse Kalkar: "Ja, die Anfragen stützen diesen Trend auf jeden Fall. Wir werden wohl die Zahl der Aussteller und Besucher noch einmal steigern können."

Das bedeutet: Trotz der andauernden Berichte über Landflucht und niedrige Geburtenzahlen ist die Region beliebt. 2015 lebten laut Statistischem Landesamt IT.NRW im Kreis Kleve etwas über 306.000 Menschen. Die Region geht von einem weiteren Wachstum durch Zuzug aus. In den angrenzenden Kreisen sieht es nicht viel anders aus.

Die Häuslebauer beschäftigen die Fragen nach einem nachhaltigen, sicheren und erschwinglichem Eigenheim. "Vor allem der Einbruchschutz wird derzeit stark nachgefragt", sagt Engelsberg. Hier habe die Baumesse Kalkar schon 2015 viel Aufklärungsarbeit leisten können. Aussteller und unabhängige Experten stehen den Besuchern dabei für persönliche Gespräche zur Verfügung. Diese zeigen dann zum Beispiel, wie ein zuverlässiger und ausreichender Einbruchschutz funktionieren kann.

Dabei legen die Veranstalter Wert auf eine angenehme, familiäre Atmosphäre. Dadurch unterscheidet sich die Baumesse Kalkar laut Engelsberg von anderen Messen. Gemeint sind kostenlose Fachvorträge, eine Kinderbetreuung und ausgewählte Aussteller aus der Region.

Die Baumesse Kalkar findet vom 7. bis 9. Oktober auf der Messe Kalkar, Griether Straße 110-120, statt. Mehr Informationen gibt es im Internet unter www.baumesse.de/kalkar.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Kreis Kleve: Messe in Kalkar bietet Infos für die Eigenheimbauer


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.