| 00.00 Uhr

Kleve-Rindern
Schützenfest in Rindern: Zwei Majestäten in einer Familie

Kleve-Rindern. Bei königlichem Wetter fand nun im Festzelt in Rindern das jährliche Königschießen statt. Nachdem das amtierende Königspaar Günter und Elisabeth Neumann mit einem Festumzug von der Schützenfamilie an der Residenz abgeholt worden war, ehrten die Schützen die jährlichen Preisträger, und das diesjährige Königschießen wurde anschließend pünktlich von den Ehrengästen eröffnet.

Nach kurzer Zeit fielen die ersten Preise: Kopf Monika Mölders, rechter Flügel Frank Kunders, linker Flügel Leo Schwers, Vogelschwanz Petra Lomme.

Es fanden sich schnell zwei Reflektanten, und nach einem sehr spannenden Wettkampf fiel der Vogel um 19.40 Uhr mit dem 460 Schuss. Neuer König wurde der Schützenbruder Klaus Wasser, zur Königin erkor er seine Ehefrau Tanja.

Am Sonntag gab es das öffentliche Kinderfest, wobei gleichzeitig das Schüler- und Prinzenschießen der Jugendabteilung stattfand. An dem umkämpften Preisschießen beteiligten sich zahlreiche Jugendliche. Erst nach dem 523. Schuss fiel der Vogel, die Tochter Vogel von der Stange, und die Tochter des neuen Königs, Laura Wasser, hatte den Wettbewerb für sich entschieden.

Das Glück hat in dieser Familie gleich zwei Mal zugeschlagen; nun ist der Vater König und seine Tochter Schülerprinzessin.

Ganz Rindern freut sich auf die diesjährige Kirmes und auf ein schönes Schützenfest am Montag, 19. September, mit festlichem Umzug und anschließendem Krönungsball.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Kleve-Rindern: Schützenfest in Rindern: Zwei Majestäten in einer Familie


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.