| 00.00 Uhr

Kleve/Bedburg-Hau
Verbesserung der Parkanlagen

Kleve/Bedburg-Hau. Zum Geburtstag von Prinz Johann Moritz von Nassau am 17.Juni erinnert der Arbeitskreis Kermisdal-Wetering an den wunderbaren Blick von "Kiek in de Pot" auf die Klever Burg. "Diese schöne Aussicht zeigt, was es für Kleve als Stadt - für Bürger und Besucher bedeutet - wenn die historischen Aussichten im AltenTiergarten wieder als "Aha"-Erlebnis erlebbar wären. Die Aussicht von "Kiek in de Pot" auf die Burg habe der Forst als zuständiger Eigentümer freigeschnitten, sagt gerlinde Semrau-Lensing vom Arbeitskreis. Seitdem erlebe der Aussichtspunkt viele Besucher.

Nach einem Orts- und Abstimmungstermin mit Denkmalbehörden, Forst und Arbeitskreis, erfolgte ein erster Freischnitt zur Wiederherstellung der historischen Sichtachse von Nassauer Allee auf Kiek in de Pot. Die Weiterführung soll im Herbst 2016 erfolgen. Der Regionalforst Niederrhein, der LVR und der Arbeitskreis Kermisdahl-Wetering möchten "zu 775 Jahre Stadtrechte Kleve" im Jahr 2017 einen nachhaltigen Beitrag zur Wiederherstellung und zur Verbesserung der historischen Parkanlagen leisten, sagt Semrau-Lensing.

(mgr)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Kleve/Bedburg-Hau: Verbesserung der Parkanlagen


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.