| 00.00 Uhr

Kleve-Materborn
Viele neue Tiere für das Reichswalder Wildgehege

Kleve-Materborn. Das Team um den neuen Vorsitzenden Sven Johanns hat einen neuen Zaun errichtet. Besucher können das Wild ganz nah beobachten. Waldfest geplant. Von Sabrina Peters

Seit ungefähr vier Monaten ist Sven Johanns nun Vorsitzender des Vereines Wildgehege Reichswalde. Dadurch, dass er dieses Amt Anfang März übernahm, konnte sich der finanziell gut dastehende Verein, der lange nach einem Nachfolger für Wolfgang Hähn suchen musste, retten. Johanns kündigte bereits damals schon an, dass er gemeinsam mit einem Team einen neuen Zaun aufstellen und den Tierbestand wieder erhöhen möchte. Dieses Vorhaben hat er nun in den vergangenen Wochen in die Tat umgesetzt.

Zu den zehn Rotwild sind nun zwei Sauen und ein Keiler ins Reichswalder Wildgehege gezogen. Drei Ziegen sollen weiterhin noch folgen, ehe sich Mitte August auch wieder ein Junghirsch einquartieren wird. Auch Nachwuchs sei dann wieder geplant. "Wir wollen den Kindern zeigen, wie der Zyklus eines Rotwildes ist", erklärt Johanns. Sein Wunsch sei es ohnehin, dass die kleinen Gäste am Wildgehege möglichst viel über die verschiedenen Tierarten, die sie dabei ganz nah beobachten können, lernen. "Ich hoffe, dass uns viele Schulklassen besuchen kommen", fügt Johanns deshalb hinzu.

Damit die notwendige Sicherheit geleistet ist, hat der Verein daher insgesamt 2,8 Kilometer Zaun restauriert. "Das war ein ziemlicher Aufwand, aber dadurch können wir unseren Wildbestand wieder allmählich erhöhen", so Johanns. Damit sei nun auch gewährleistet, dass etwa die Ziegen bei ihrem Einzug auch ihr eigenes Gehege bekommen werden. Darüber hinaus haben Johanns und seine fleißigen Helfer auch ein Biotop und zwei Teiche angelegt.

Den Fortbestand des Wildgeheges Reichswalde feiert der Verein am Sonntag, 11. September, mit einem Waldfest. Neben einem Angebot an Speisen und Getränken wird es über den Tag verteilt auch einige Aktionen für Kinder sowie eine Tombola geben.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Kleve-Materborn: Viele neue Tiere für das Reichswalder Wildgehege


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.