| 00.00 Uhr

Kleve
"Wondervoll heiraten" in der Klever Stadthalle

Kleve. Kosta Lederis ist auf der Suche nach einem passenden Anzug für den schönsten Tag seines Lebens. Einen schwarzen Anzug möchte der 32-Jährige auf keinen Fall tragen. "Ich gehe schließlich nicht auf eine Beerdigung, sondern auf meine Hochzeit", sagt Lederis. Von Lea Ebbers

"Ich stelle mir einen anthrazitfarbenen Anzug vor. Der Cut ist ein Muss", sagt der gebürtige Grieche. Seine Frau hingegen besteht auf ein Kleid mit Spitze. Das Paar hat schon fast alles geplant. Kirchlich geheiratet wird im nächsten Jahr auf Burg Boetzelaer. Griechisches Essen und eine Sängerin soll es geben. "Jetzt muss ich meine Frau nur noch dazu überreden, dass auch ein Spanferkel auf der Speisekarte steht", sagt Lederis mit einem Lächeln im Gesicht.

Auf der Hochzeitsmesse "Wondervoll heiraten" in der Klever Stadthalle herrscht große Vielfalt. Knapp 40 Aussteller präsentieren ihr Angebot und beraten die Besucher. "Mir ist es wichtig, dass hier nicht nur Fotografen stehen. Es ist alles dabei, von den Trauringen über das Catering bis hin zur Hochzeitstorte", sagt Veranstalter Sebastian Möhrt. Das Angebot umfasst außerdem Blumenarrangements, Fotoateliers, Kosmetiktipps, die passende Lokalität und andere wichtige Dinge, die auf einer Hochzeit nicht fehlen dürfen. Bei einer Verlosung können die Teilnehmer einen Gutschein im Wert von 500 Euro für ein Brautkleid gewinnen.

Auf der Messe haben Besucher die Gelegenheit, den Hochzeitstag vorzubereiten und Anregungen zu suchen. In diesem Jahr richtet Möhrt schon die zweite Hochzeitsmesse aus. Der Travestiekünstler, bekannt als Vivian Wonder, betreibt ein Brautmodengeschäft in Moers. Hauptberuflich arbeitet Möhrt als Eventplaner im Kamper Hof in Rheinberg.

Höhepunkt des Tages ist die Modenschau. Verschiedene Paare präsentieren auf dem roten Teppich die Hochzeitsmode. Weit verbreitet ist das klassisch weiße Brautkleid. Auffälligere Farben, wie Rot und Flieder liegen aber auch immer mehr im Trend. "Am beliebtesten ist Spitze und Tüll", erklärt Möhrt. Dabei muss der Preis aufwendiger Brautmode nicht immer gleich im vierstelligen Bereich liegen. Die günstigsten Kleider bekommt die Braut bereits ab 200 Euro. Das teuerste Kleid, das auf der Hochzeitsmesse präsentiert wird, liegt bei knapp 2000 Euro.

Rosafarbene Rosen, Perlen und weiße Verzierungen auf drei Stockwerken, alles essbar. Aus Marzipan und Zuckerguss formt Konditorin Ute Kosmell von "Cake and More" aus Kalkar die kleinen Röschen mit der Hand. Für die bislang aufwendigste Torte hat sie zwei Tage benötigt. Aber das Ergebnis ist die Mühe und Arbeit sichtlich wert.

Nadine Artz hat schon eine genaue Vorstellung von ihrer Hochzeitstorte. "Mindestens dreistöckig, weiß und verziert mit grünen Ornamenten", sagt Artz. Die Farben sind abgestimmt auf das Thema der Hochzeit "Hoffnung, Glaube und Liebe". Ein passendes Kleid hat die Kleverin schon gefunden. Auf der Hochzeitsmesse möchte sie einfach noch weitere Anregungen finden, unter anderem für die Dekoration.

Blumensträuße in allen erdenklichen Farben, Autoschmuck in Herzform und Tischgestecke mit silberfarbenen Perlen verziert. Anregungen gibt es viele bei Tina Heselmann, Inhaberin des Blumenhauses Heselmann in Kleve.

Jeder hat sich als Mädchen schon einmal die eigene Hochzeit in seiner Fantasie vorgestellt: das Traumkleid, die Traumtorte, die Traumkutsche und natürlich der Traummann. Aber dabei fehlt noch etwas sehr Wichtiges, die finanzielle Veränderung.

Denn nach der Hochzeit ändert sich die Steuerklasse. Das kann durchaus große Auswirkungen auf das Nettogehalt haben. Daher können sich Paare auf der Hochzeitsmesse auch bei der Lohnsteuerhilfe beraten lassen.

Die nächste Hochzeitsmesse "Wondervoll heiraten" in der Klever Stadthalle ist für 2016 schon geplant.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Kleve: "Wondervoll heiraten" in der Klever Stadthalle


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.