| 00.00 Uhr

Kleve/Kranenburg
Zwei Ausschüsse sprechen über die Europa-Radbahn

Kleve/Kranenburg: Zwei Ausschüsse sprechen über die Europa-Radbahn
Zwischen Kleve und Nijmegen soll ein Fernradweg entstehen. (Symbolbild) FOTO: angr
Kleve/Kranenburg. Der Sachstandsbericht Europa-Radbahn wird heute in einer gemeinsamen öffentlichen Sitzung des Umwelt- und Verkehrsausschusses der Stadt Kleve und des Planungs- und Umweltausschusses der Gemeinde Kranenburg um 17 Uhr im Ratssaal des Klever Rathauses vorgelegt.

Bekanntlich hatte es kürzlich im Bauausschuss Kleve herbe Kritik an der Informationspolitik der Verwaltung gegeben, rund 1550 Gehölze in einem Gesamtkorridor mit einer Fläche von 35.500 Quadratmeter entfernt werden müssen, obwohl anfangs nur von 195 Bäumen die Rede gewesen war.

Eine Stunde später tagt der Klever Fachausschuss ohne die Kollegen aus Kranenburg. Dann gibt es einen Bericht über das Projekt "Verborgene Schätze", die geplante Umsetzung des Radverkehrskonzeptes wird vorgestellt und die Erweiterung der Wallgrabenzone wird besprochen. Die Bündnisgrünen stellen zudem einen Antrag zum Thema "Insektenschutz und biologische Artenvielfalt" in Kleve.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Kleve/Kranenburg: Zwei Ausschüsse sprechen über die Europa-Radbahn


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.