| 20.11 Uhr

Rauchwolke
Brand in Köln-Zollstock - Feuerwehr gibt Entwarnung

Brand in Lagerhalle in Köln-Zollstock
Brand in Lagerhalle in Köln-Zollstock FOTO: Arton Krasniqi
Köln. Im Kölner Stadtteil Zollstock hat am Montagabend eine Lagerhalle gebrannt. Weil von dem Feuer eine Rauchwolke aufstieg, forderte die Feuerwehr die Anwohner auf, Fenster und Türen zu schließen. Gegen 20 Uhr gab es Entwarnung. Verletzt wurde bei dem Brand niemand.

Kurz nach 18 Uhr wurde der Feuerwehr-Leitstelle Köln ein Feuer in einem Gewerbekomplex im Höninger Weg gemeldet. Als die Einsatzkräfte eintrafen, brannte ein Teil des Gebäudes bereits bis zum Dach. Alle Menschen aus dem eng bebauten Gewerbegebiet konnten sich selbst in Sicherheit bringen.

Das Feuer verursachte eine weithin sichtbare Rauchwolke. Die Anwohner wurden über die WarnApp Nina informiert und aufgefordert, Fenster und Türen geschlossen zu halten. Mit mehreren Messfahrzeugen kontrollierte die Feuerwehr die Luftwerte in den umliegenden Gegenden. Es wurden keine erhöhten Schadstoffwerte gemessen. 

Das Gebäude brannte auf einer Fläche von etwa 500 Quadratmetern. Es wurden weitere Einsatzkräfte zur Einsatzstelle alarmiert. Die Feuerwehrleute konnten den Brand unter Kontrolle bringen. Eine Schreinerei wurde durch die Flammen vollständig zerstört. 

Die Löscharbeiten dauerten bis in die Nacht. Insgesamt waren 90 Einsatzkräfte mit 30 Fahrzeugen vor Ort. 

(lsa)