| 13.32 Uhr

Köln-Neuehrenfeld
47-Jähriger soll Mann bei Streit getötet haben

Köln: Mann bei Streit getötet
Die Polizei hat eine Mordkommission gegründet. FOTO: Gerhard Seybert
Köln. Bei einer Auseinandersetzung in Köln-Neuehrenfeld ist am Sonntagabend ein 59-Jähriger ums Leben gekommen. Die Polizei hat eine Mordkommission gegründet. Der Tatverdächtige wurde in der Wohnung des Opfers gestellt. 

In einem Mehrfamilienhaus an der Äußeren Kanalstraße im Kölner Stadtteil Neuehrenfeld waren gegen 19.30 Uhr zwei Männer, 59 und 47 Jahre alt, zunächst nur verbal aneinandergeraten, teilt die Polizei Köln mit. Dann artete der Streit wohl aus, und es kam nach Angaben der Polizei zu Handgreiflichkeiten.

Der 59-Jährige erlitt schwere Verletzungen am Kopf und verstarb noch vor Ort. Polizisten nahmen den jüngeren Mann in der Wohnung des Getöteten fest.

Eine Mordkommission ermittelt. Der 47-Jährige machte bislang keine Angaben zur Sache.

Eine Meldung, dass der Tatverdächtige der Neffe des Getöteten sein soll, bestätigte die Polizei auf Nachfrage nicht.   

 

(sef/lnw)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Köln: Mann bei Streit getötet


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.