| 00.00 Uhr

Krefeld
Alkoholisierter Abiturient erhält Zeugnis verspätet

Krefeld. Zwei Tage später als seine Klassenkameraden hat ein Schüler des Berufskollegs Vera Beckers von Oberstudiendirektorin Hedwig Schomacher das Abiturzeugnis erhalten. Laut Auskunft der Schulleitung war der junge Mann zur Abiturfeier am vergangenen Montag im Stadtwaldhaus alkoholisiert erschienen. "Es handelte sich um den offiziellen Termin zur Zeugnisübergabe des Berufskolleg Vera Beckers im Bildungsgang Freizeitsportleiter/Allgemeine Hochschulreife", teilte Schomacher gestern schriftlich mit. Jeder Schüler war im Vorfeld informiert worden, dass ein alkoholisiertes Erscheinen zum Ausschluss von der Veranstaltung führt und die Einlasskarte damit ihre Gültigkeit verliert.

Laut Polizei war es am Montag vor dem Stadtwaldhaus zu einer Auseinandersetzung zwischen einem Mitarbeiter eines Sicherheitsdienstes sowie dem alkoholisierten Schüler und einem Freund gekommen. Die Schulleiterin hatte die Sicherheitskräfte zuvor persönlich darüber informiert, dass der Schüler von der Veranstaltung ausgeschlossen sei. Die beiden jungen Männer sollen bei dem Zwischenfall leicht verletzt worden sein. Einer von ihnen musste zur ambulanten Behandlung in ein Krankenhaus gebracht werden. Gegen den Schüler, seinen Freund und den beteiligten Mitarbeiter des Sicherheitsdienstes nahm die Kriminalpolizei anschließend Ermittlungen auf. "Es hat ein ausführliches Gespräch stattgefunden. Der Schüler hat zugesagt, sich bei dem Pächter des Stadtwaldhauses zu entschuldigen", erklärte Oberstudiendirektorin Schomacher.

(jon)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Krefeld: Alkoholisierter Abiturient erhält Zeugnis verspätet


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.