| 17.42 Uhr

Krefeld
Topf mit Fett löste Brand an der Glockenspitz aus

Brand in Krefeld - Rettungshubschrauber im Einsatz
Brand in Krefeld - Rettungshubschrauber im Einsatz FOTO: Lothar Strücken
Krefeld. Der 34-Jährige, der am Montag bei einem Wohnungsbrand in einem Hochhaus an der Glockenspitz schwere Brandverletzungen erlitten hatte, ist außer Lebensgefahr. Der Brand war durch einen Topf entstanden, in dem sich Fett entzündet hatte.

Das berichtete die Polizei am Dienstag. Bei dem Versuch, den Topf zu löschen, zog sich der Familienvater die Verletzungen zu. Er wurde mit einem Rettungshubschrauber ins Krankenhaus geflogen.

Seine Frau und zwei Kinder konnten das Krankenhaus mittlerweile wieder verlassen. Sie waren wegen des Verdachts auf Rauchvergiftung eingeliefert worden.