| 20.08 Uhr

Notruf in Krefeld
Brennende Gasflasche auf Trödelmarkt

Notruf in Krefeld: Brennende Gasflasche auf Trödelmarkt
Ziemlich wüst sah der Trödelstand aus, nachdem das Feuer gelöscht war. Ein größeres Unglück wurde zum Glück verhindert. FOTO: Lothar Strücken
Krefeld. Der Notruf klang dramatisch. Um 11.30 Uhr wurde die Feuerwehr am Sonntagmittag zu einer angeblichen Gasexplosion auf den Trödelmarkt an der Mevissenstraße gerufen. Ein Stand auf dem Trödelmarkt brannte.

Der Löschzug der Hauptfeuerwache, die freiwillige Feuerwehr Hüls und der Rettungsdienst mit insgesamt 35 Kräften rückten aus. Bei ihrem Eintreffen stellte sich heraus, dass eine Gasflasche mit einem montierten Heizstrahler aus noch ungeklärter Ursache in Brand geraten war.

Das ausströmende Gas hatte einen Stand und die Ware entzündet. Das beherzte Eingreifen einiger Standinhaber hatte Schlimmeres verhindert. Denn in der Nähe wurden auch Sprayflaschen angeboten.

Verpassen Sie keine Nachrichten aus der Region: Wir schicken Ihnen eine Übersicht per WhatsApp. Melden Sie sich jetzt an!

Die Feuerwehr musste nur noch Nachlöscharbeiten durchführen. Eine leichtverletzte Person wurde vom Rettungsdienst behandelt, musste aber nicht ins Krankenhaus.

(ped)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Notruf in Krefeld: Brennende Gasflasche auf Trödelmarkt


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.