| 00.00 Uhr

Krefeld
Burg Linn: Indizien für Wohnturm aus dem 12. Jahrhundert

Krefeld. Einen überraschenden Fund machte Archäologe Hans-Peter Schletter jetzt bei Grabungen im Innenhof der Burg Linn. Dort stieß sein Team auf Keramikscherben aus dem 13. Jahrhundert. Das bietet Anlass zu intensiver Forschungsarbeit. Denn nie zuvor ist man dort auf hoch- und spätmittelalterliche Überreste gestoßen. "Ich hätte Funde aus der frühen Neuzeit erwartet", sagt der Archäologe. Denn bislang waren an dieser Stelle des Burginnenhofs nur Gebäude aus dem 16. und 17. Jahrhundert bekannt. Solche älteren Spuren seien ein Indiz für eine frühere, bislang unbekannte Bebauung. Vermutlich ist es die Aufschüttung, auf der im 12. Jahrhundert ein steinerner Wohnturm gestanden hat.
(ped)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Krefeld: Burg Linn: Indizien für Wohnturm aus dem 12. Jahrhundert


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.