| 00.00 Uhr

Krefeld
CDU-Plan: Gesamtschule Uerdingen an einem Standort

Krefeld. Auf Antrag der CDU wird die Stadt eine Machbarkeitsstudie für den Raumbedarf der Gesamtschule Uerdingen stellen. Die Gesamtschule hat bisher einen Teilsitz in der Edmund-Ter-Meer-Schule an der Uerdinger Straße und einen in der Hauptschule am Lübecker-Weg (Von-Ketteler-Hauptschule).

Im Rat ist im Rahmen des 20-Millionen-Investitionspakets beschlossen worden, die Hauptschule Lübecker Weg für 600.000 Euro zu sanieren. Die CDU regt an, in einer Machbarkeitsstudie zu prüfen, ob die Sanierung der richtige Weg ist. Stattdessen soll geprüft werden, ob die Schule nicht im Rahmen eines Neubaus auf den Standort Ter-Meer-Schule an der Uerdinger Straße 783 konzentriert werden kann.

Ratsherr Jürgen Wettingfeld (CDU) forderte die Analyse - es besteht aus Sicht der CDU die Gefahr, dass die Räumlichkeiten am Lübecker Weg irgendwann nicht gebraucht werden. Eine Gesamtschule mit zwei Standorten sei nicht ideal. Die Liegenschaft Lübecker Weg 56 könnte dann vermarktet werden, regt die CDU an.

Nächste Woche debattiert der Schulausschuss (Mi., 16. Dez., 17 Uhr, Berufskolleg Glockenspitz) über den Antrag. Geprüft werden sollen die Raumbedarfe der Gesamtschule Uerdingen in der Phase des Ausbaus und endgültigen Ausbauzustands, die räumlichen Alternativen und wie beide Varianten im 30-Jahres-Vergleich bewertet werden. Die CDU regt auch eine Prüfung an, inwieweit die Ter-Meer-Schule baulich in Kombination mit dem benachbarten Berufskolleg Uerdingen erweitert werden kann.

(sep)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Krefeld: CDU-Plan: Gesamtschule Uerdingen an einem Standort


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.