| 11.11 Uhr

Krefeld
Haus Sieburg macht zu - Das Gastro-Karussell dreht sich

Krefeld: Haus Sieburg macht zu - Das Gastro-Karussell dreht sich
Das Haus Siegburg in Krefeld. FOTO: PV
Krefeld. Die Gaststätte am Moritzplatz soll abgerissen werden. Die Pächter wechseln zum Bürgerkrug, die den Viererzug übernehmen. Von Jochen Lenzen

Die Ära der Gaststätte "Haus Sieburg" am Moritzplatz geht zu Ende. Jahrzehnte lang war die Gaststätte - mit Pausen - wichtiger Treffpunkt der KEV- beziehungsweise Punguine-Fans vor und nach den Spielen im Eisstadion an der Westparkstraße. "Wir haben vor etwa drei Monaten die Kündigung bekommen, der zufolge das Haus verkauft ist und abgerissen werden soll", sagt Uwe Kaisler, der die Gaststätte zuletzt "sechs tolle Jahre lang" mit seiner Mutter Wilma als Pächterin sowie Tochter Michelle und Sylvia Börgers geführt hatte. Dem Vernehmen nach soll an Stelle des "Haus Sieburg" ein Neubau mit Wohnungen entstehen.

Am Samstag, 25. Juni, steigt ab 18 Uhr die Abschiedsfete am Moritzplatz. Nur eine Woche später eröffnet Familie Kaisler am Freitag, 1. Juli, um 12 Uhr den gut einen Kilometer weiter nördlich gelegenen "Inrather Bürgerkrug" am Flünnertzdyk. "Bis dahin verfolgen wir hier an den Bildschirmen noch gemeinsam mit den Gästen die Fußball-Europameisterschaft und nehmen sie - Gäste und EM - dann mit zum Bürgerkrug", sagt Uwe Kaisler, dessen Familie dort im selben Stil wie bisher - sprich: mit gutbürgerlicher Küche - weitermachen will.

Dort am Flünnertzdyk hören Petra und Helmut Voss nach nur neun Monaten wegen mangelnden Umsatzes auf und übernehmen den seit einigen Wochen geschlossenen "Viererzug" an der Rheinstraße, den sie nach Renovierung durch die Eigentümerin, die Wohnstätte AG, Ende Juli eröffnen wollen. "Wir wissen nicht, woran es hier gelegen hat. Aber es kommen nicht genügend Gäste. Auch unsere Stammgäste, die mit unserem Angebot und den Preisen sehr zufrieden sind, können sich den mauen Zuspruch nicht erklären", sagen Petra und Helmut Voss, die nun mit neuer Zuversicht und dem Angebot gutbürgerlicher Küche zur Rheinstraße weiterziehen.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Krefeld: Haus Sieburg macht zu - Das Gastro-Karussell dreht sich


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.