| 00.00 Uhr

Krefeld
Heidi macht Musik: Neue junge Spaß-Band

Krefeld: Heidi macht Musik: Neue junge Spaß-Band
Heidi macht Musik plus Techniker (v.l.): Niclas Demmerling (Bass), Manuel Ludwig (Gesang), Michael Tegethoff (Gitarre), Eric Schrader (Schlagzeug) und Yannick Indenhuck (Technik). FOTO: HMM
Krefeld. Vier Jungs aus Bockum und Uerdingen treffen sich jeden Dienstag in Gartenstadt, um im Jugendheim Funzel zu proben. Sie spielen, woran sie Spaß haben - und kommen dabei auch schon mal von a cappella zum Hardrock. Von Jochen Lenzen

Ihre Devise heißt: Normal kann jeder. "Es muss schon ein bisschen verrückt sein, damit wir unseren Spaß haben", sagt Gitarrist Michael Tegethoff, der auch andere Instrumente spielt. Mit seinen 27 Jahren ist er der Älteste der jungen Krefelder Band, die sich einen ebenso ungewöhnlichen wie witzigen Namen gegeben hat: Heidi macht Musik. Der Name ist das Gegenteil des Programms. "Wir machen natürlich keine Heimatmusik, sondern spielen, was uns gefällt, unabhängig von der Musikrichtung, und zwar so, wie wir uns das vorstellen - oder auch Lieder, die uns nicht gefallen, die wir dann nach unserem Gusto verändern", sagt der Gitarrist.

Gemeinsam mit Eric Schrader, dem 19-jährigen Schlagzeuger, hatte er schon zuvor in zwei Bands gespielt, die es nicht mehr gibt. "Dann hatten wir noch mal Lust auf eine neue Band und haben Manuel Ludwig, den wir aus der Funzel kannten, gefragt, ob er nicht bei uns singen wollte". Der 24-Jährige wollte, und so fehlte der Gruppe nur noch ein Bassist. Da lief ihnen Niclas Demmerling über den Weg, der in der Gesangsgruppe "The Young Generation" von Michaels Vater Volkmar Tegethoff für die Technik zuständig ist. Der 16-jährige Zehntklässler der Edmund-ter-Meer-Realschule spielte allerdings Gitarre und musste auf Bass umsatteln. Das fiel ihm nicht sonderlich schwer, denn er hatte zuvor schon von der Blockflöte zu Keyboards und von den Keyboards zur Gitarre gewechselt. Bis auf Schrader, der nach wie vor Schlagzeugunterricht nimmt, sind alle Autodidakten.

Zu ihrer ersten Probe kamen die Vier im Juli 2015 zusammen und studieren seitdem jeden Dienstag im Jugendheim Funzel in Gartenstadt, Schlager-, Pop-, klassische Rock und HipHop-Nummern ein. Zu den bisher zwei Dutzend Stücken, die sie dabei nach ihrem Geschmack modifiziert haben, gehören auch Titel wie "Atemlos" von Helene Fischer, den sie verrockt und mit einem Ska-Part versehen haben. Ein anderes Beispiel ist "Daylight", von den No Angels. "Eigentlich ein braver Popsong, den wir nun a cappella beginnen, bevor wir in den Hardrock gehen", erläutert Michael Tegethoff.

"Die Ideen kommen uns, wenn wir irgendwo zusammensitzen und Stücke hören, die wir interessant finden. Das kann im privaten Kreis bei einem von und zu Hause oder beim Pizzamann sein, wo wir vor ein paar Tagen den Handy-Ton von ,Bob, der Baumeister' gehört haben. Das Stück haben wir jetzt in Arbeit", grinst der junge Bassist.

Ihren ersten Auftritt hatten die Jungs von "Heidi macht Musik" mit anderen Gruppen Anfang November beim Musical Day anlässlich des 25-jährigen Bestehens der Gesangsgruppe "The Young Generation" im Oscar-Romero-Haus. Der zweite und dritte Auftritt waren beim Besonderen Weihnachtsmarkt und bei der privaten Geburtstagsparty von Rolf Frangen in der Kufa. Jetzt plant die Band ihr erstes eigenes Konzert, das sie voraussichtlich im Frühsommer geben wird. Tegethoff und Demmerling sehen sich an und erzählen von den bisherigen Auftritten: "Manchmal mussten wir richtig loslachen, weil wir wussten, was kommt. Und das Schönste ist: Wir können uns das leisten, weil ja keiner ein Blasinstrument spielt."

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Krefeld: Heidi macht Musik: Neue junge Spaß-Band


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.