| 00.00 Uhr

Krefeld
Husarenallee: FDP will Bauvorhaben mit Sperre stoppen

Krefeld. Mit dem Erlass einer Veränderungssperre wollen die Freien Demokraten verhindern, dass an der Husarenallee ein Bauvorhaben verwirklich wird, das nicht mit den städtebaulichen Vorstellungen einer Ratsmehrheit übereinstimmt. Die FDP stelle deshalb für die Sitzung des Ausschusses für Stadtplanung und Stadtsanierung am 17. Februar einen entsprechenden Antrag, erklärt Fraktionsvorsitzender Joachim C. Heitmann. Die geplante Bebauung an der "Deußstraße, Husarenallee, Moerser Straße, Vogelsangstraße" sehe vor, zwei Baukörper zu errichten mit jeweils sechs Wohnungen.

Die Baukörper wären zwar vom Stil her ähnlich dem der beiden Häuser an der Moerser Straße/Grafschaftsplatz. Jedoch würden die Bauten am Stadtwald deutlich größer ausfallen. Betrachte man die Planung genau, dann falle auf, dass nach Abzug notwendiger Zuwege und Abstände keine Gartenanlage mehr bleibe, die dem Umfeld diene. Genau das mache aber das Viertel aus, so die FDP. Eine Bebauung dieser Art würde den Charakter der Straße nachhaltig verändern.

(sti)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Krefeld: Husarenallee: FDP will Bauvorhaben mit Sperre stoppen


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.