| 00.00 Uhr

Krefeld
Impro-Theater von der Speisekarte

Krefeld: Impro-Theater von der Speisekarte
Silvia Westenfelder gehört zum "Freispiel"-Urgestein. FOTO: Kresch
Krefeld. Kresch-Theater zeigt am Sonntag improvisierte Stücke in der "Kulisse" der Fabrik Heeder. Der Zuschauer bestellt sie. Von Saskia Nothofer

Es gibt Appetithappen, Hauptgänge und Dessert-Spezialitäten. Was wie eine Speisekarte klingt, ist in Wirklichkeit etwas anderes: Eine Theatermenükarte, die das Kresch-Theater Krefeld am kommenden Sonntag, 26. April, ab 19 Uhr in der Gaststätte "Kulisse" anbietet. Reguläre Stücke stehen aber nicht auf dem Programm, vielmehr handelt es sich um eine Form des Improvisationstheaters, bei dem - wenn gewollt - auch die Zuschauer mitwirken können.

"Das Improvisationstheater ist eine besondere Form der Kunst, sie generiert sich aus dem Augenblick. Sie ist spannend, da unvorhersehbar", sagte Helmut Wenderoth, künstlerischer Leiter des Kresch-Theaters, bei der Vorstellung des Projekts. "Und wir lieben Dinge, von denen wir nicht wissen, was uns erwartet."

Die Idee des "Freispiel à la carte"-Abends sieht vor, dass die Zuschauer wie normale Restaurantgäste essen und trinken, ihnen zusätzlich aber eine Menükarte gereicht wird, von der sie sich einen oder mehrere Schauspieler an den Tisch bestellen können. Was dann gespielt wird, muss spontan entschieden werden. Vom Monolog über ereignisreiche, komplexere Szenen bis hin zum Vorsingen eines Liedes sind der Fantasie keine Grenzen gesetzt. "Natürlich kann es beim Improvisationstheater auch mal schief gehen", sagte Schauspielerin Silvia Westenfelder, die neben Volker Diefes und Britta Weyers bei der Premiere mitwirken wird. "Aber das gehört dazu und genau das macht auch den Reiz aus."

Das gesamte Programm dauert ungefähr zwei Stunden, die Zuschauer zahlen, was sie bestellt haben. Je nach Aufwand und Beteiligung für die Szenen werden so zehn bis 20 Euro fällig.

Karten können nicht vorbestellt werden, wer auf jeden Fall dabei sein will, kann aber unter Telefon 02151 313551 einen Tisch in der "Kulisse" reservieren.

Termine: Für den 21. Mai sowie den 21. Juni sind weitere "Freispiel à la carte"-Veranstaltungen in der "Kulisse" geplant.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Krefeld: Impro-Theater von der Speisekarte


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.