| 20.10 Uhr

Krefeld
Krefeld ohne Weihnachtsbeleuchtung

Krefeld 2009: Stimmen  zur Weihnachtsbeleuchtung ohne Christschmuck
Krefeld 2009: Stimmen zur Weihnachtsbeleuchtung ohne Christschmuck FOTO: Sven Durgunlar
Krefeld. Die Krefelder Werbegemeinschaft will auf Weihnachtsbeleuchtung in der Innenstadt verzichten: "Religiöse Motive gehören in die eigene Wohnung oder in die Kirche, nicht aber in die Geschäfte”, sagt Franz-Joseph Greve, Vorsitzender der Werbegemeinschaft. Von S. Peters und J. Voss

Er ist auch Mitglied des Kirchenvorstandes der Gemeinde Johannes XXIII. Gerade deshalb entschied er sich gegen religiöse Motive: "Schließlich hat ein großer Teil der Bevölkerung keine Antenne mehr für die Religion oder ist nicht-christlichen Glaubens.”

Stattdessen will die Werbegemeinschaft nur winterliche Dekoration einsetzen. Dies habe den positiven Effekt, dass die Beleuchtung länger hängen bleiben kann. Seit eineinhalb Wochen ist die Krefelder City illuminiert, noch bis Ende Januar sollen die beleuchteten Wasserfälle und Lichtmatten hängen bleiben. Krefeld ist nicht die einzige Stadt, die sich über die Weihnachtsbeleuchtung Gedanken macht. In Bochum-Wattenscheid denkt die Werbegemeinschaft darüber nach, ganz auf sie zu verzichten.

Viele andere Kommunen sparen wegen der Wirtschaftskrise an der Beleuchtung. Die Kirchen sehen den Schritt der Krefelder Werbegemeinschaft kritisch. Pfarrer Volker Hendricks, Vorsitzender des Evangelischen Gemeindeverbandes sagt: "Die Leute wollen Weihnachten feiern, meines Erachtens auch die, die bei den Inhalten des Festes mehr Fragezeichen als Gewissheiten haben. Ich fände es schade, wenn wir Neutralität ausrufen.”

Der Krefelder katholische Regionaldekan Johannes Sczyrba sagte: "Diese Überlegung entspricht unserer kulturellen Landschaft: der Demontage alles Christlichen. Auf der anderen Seite ist es auch eine konsequente Entwicklung, da Weihnachten doch stark zum Konsumfest geworden ist. Diese Frage muss uns Christen umtreiben: Was haben wir dazu beigetragen, Weihnachten zu entchristlichen?”



Sehr geehrte Leser,

die Entscheidung der Krefelder Werbegemeinschaft, in diesem Jahr keinen Weihnachtsschmuck mit christlichen Motiven aufzuhängen, hat für hitzige Kommentare gesorgt. In unserem Format ''Kurz gesagt'' finden Sie dafür >>>hier nun das entsprechendes Forum. Der Thread unterhalb dieses Artikel ist hiermit geschlossen. Ihr Team von RP ONLINE

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Krefeld: Krefeld ohne Weihnachtsbeleuchtung


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.