| 08.25 Uhr

Krefeld
Ranga Yogeshwar ehrt Alberdingk & Boley

Krefeld: Ranga Yogeshwar ehrt Alberdingk & Boley
TOP 100-Mentor Ranga Yogeshwar überreicht Alberdingk Boley die Auszeichnung: Martina Bielen (Marketing), Ranga Yogeshwar und Timm Wiegmann (Geschäftsführer). FOTO: KD Busch/compamedia GmbH
Krefeld. Seit mehr als 20 Jahren wird das Top-100-Siegel als Innovationspreis von einer wissenschaftlichen Jury an Unternehmen des deutschen Mittelstands vergeben: Diesmal erhielt auch der Krefelder Spezialist für Bindemittel die Auszeichnung. Von Natalie Sacharow

Der bundesweit bekannte Wissenschaftsjournalist Ranga Yogeshwar hat dem Krefelder Unternehmen Alberdingk Boley einen ganz besonderen Ehrenpreis übergeben. Der Uerdinger Produzent von Spezialbindemitteln zählt zu den innovativsten Unternehmen des deutschen Mittelstands und wurde auf dem Deutschen Mittelstands-Summit in Essen mit dem Top-100-Siegel geehrt. Die Auszeichnung wird seit mehr als 20 Jahren verliehen.

Zuvor hatte sich Alberdingk & Boley einem zweistufigen wissenschaftlichen Analyseverfahren unterzogen. Im Unternehmen beschäftige sich das Top-Management während der Hälfte der Arbeitszeit mit Innovationen und zeige damit, welchen Stellenwert das Thema bei dem Spezialisten für Bindemittel habe, erklärte Sprecherin Martina Bielen. Das überzeugte. Seit mehr als 187 Jahren kommen die Produkte des Krefelder Familienunternehmens in der Oberflächenbeschichtung von Leder, Holz und Parkettböden, Steinuntergründen und Metall zum Einsatz. Diese Kontinuität sei vor allem dem Ideenreichtum der knapp 250 Mitarbeiter zu verdanken, betonte die Sprecherin.

Nördlich und südlich der Uerdinger Rheinbrücke hat Alberdingk & Boley seinen Krefelder Firmenstandort. FOTO: Thomas Lammertz

Dabei steht zunehmend der schonende Umgang mit Ressourcen im Fokus, denn immer mehr Menschen legen Wert auf umweltfreundliche Materialien und lösemittelfreie Lacke und Farben. "Unsere wasserbasierten Bindemittel helfen bei der Herstellung dieser Produkte", erklärt der Vorsitzende der Geschäftsführung, Timm Wiegmann. Möchte ein Kunde etwa eine umweltfreundliche Innenwandfarbe für Tapeten produzieren, führen die Bindemittelexperten das Produkt unter Einbezug all ihrer Abteilungen in einem mehrstufigen Prozess zur Marktreife. Alle Beteiligten haben dabei jederzeit die Möglichkeit, sich über den aktuellen Stand der Dinge zu informieren und teilweise auch einzugreifen.

Wiegmann definiert den Ansatz der Krefelder wie folgt: "Wir gehen Projekte an, die für die Großen zu klein, für uns aber umsetzbar sind. Wir können beides, das Nischen- und das Mengengeschäft."

Der Erfolg resultiere aus guten Ideen in Kombination mit höchster Qualität von Produkten und Service, Kundennähe aus Tradition und der Flexibilität, Ideen schnell umsetzen zu können, erklärt Wiegmann. Deshalb investiere Alberdingk & Boley viel Zeit und Aufwand in das Innovationsmanagement.

Grundlage der Auszeichnung mit dem Top-100-Siegel ist eine zweistufige Analyse, die Prof. Dr. Nikolaus Franke und sein Team vom Lehrstuhl für Entrepreneurship und Innovation der Wirtschaftsuniversität Wien entwickelt haben. Die Wissenschaftler untersuchen das Innovationsmanagement und den Innovationserfolg der mittelständischen Unternehmen anhand von über 100 Parametern in fünf Kategorien. Wer letztlich mit dem Siegel ausgezeichnet wird, entscheidet allein die wissenschaftliche Leitung.

In diesem Jahr haben Franke und sein Team so viele Anmeldungen wie noch nie geprüft: Von 302 Qualifikanten schafften es 234 Unternehmen ins Finale. 178 von ihnen erhalten in drei Größenklassen (maximal 100 Unternehmen pro Größenklasse) die Auszeichnung. Den Rahmen für die Preisverleihung bildet der Deutsche Mittelstands-Summit in Essen. Die "Top 100" sind in jeder Hinsicht ausgezeichnet: 71 nationale Marktführer und sogar 31 Weltmarktführer sind dabei. Zusammen meldeten die Top-Innovatoren in den vergangenen drei Jahren 3405 nationale und internationale Patente an. Knapp 41 Prozent ihres Umsatzes erzielten sie zuletzt mit Marktneuheiten und Verbesserungen, die sie vor der Konkurrenz auf den Markt brachten (Durchschnitt aller kleinen und mittleren Unternehmen in Deutschland: 6,6 Prozent). Der Erfolg kommt nicht von ungefähr: Die Top-Innovatoren investieren im Schnitt 10,5 Prozent ihres Umsatzes in Forschung und Entwicklung (Durchschnitt: 1,5 Prozent). Zwei Drittel der "Top 100" sind Familienunternehmen.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Krefeld: Ranga Yogeshwar ehrt Alberdingk & Boley


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.