| 00.00 Uhr

Blumenplatz
Krefelds größtes Klettergerüst

Blumenplatz: Krefelds größtes Klettergerüst
Das Klettergerüst ist einer Blüte nachempfunden. FOTO: Samla
Krefeld. Der Blumenplatz mit der Errichtung des Spielplatzes eine wichtige Aufwertung erfahren: "Eine Stadt lebt vor allem auch von solchen Plätzen mit Aufenthalts- und Erlebnisqualität sowohl für Kinder als auch für Senioren. Der Blumenplatz ist ein Vorbild für die Innenstadt von morgen", hatte Oberbürgermeister Frank Meyer bei der Eröffnung vor einem knappen Jahr gesagt.

Der Spielplatz ist mit dem fugenlosen Boden aus Gummigranulat, den gelben und orangefarbenen Pfählen, die Krefelds größtes Klettergerüst aus grünen Seilen und Netzen halten, und dem zentralen Sandkasten einer großen Blüte nachempfunden. Umschlossen werden der von mächtigen Platanen bestandene Platz und die ehemalige Norbertuskirche von Buchenhecken, vor denen Bänke mit Rückenlehnen zum Verweilen einladen. Das umgebende Pflaster ist von derselben hellen Farbe wie die Wände der ehemaligen Kirche, was einen optisch einheitlichen Eindruck vermittelt. Die Straßen rund um den Platz sind verkehrsberuhigt.

Gut eine Million Euro hat die Umgestaltung des Platzes gekostet; 80 Prozent davon werden durch das Programm "Stadtumbau West" getragen.

(lez)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Blumenplatz: Krefelds größtes Klettergerüst


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.