| 00.00 Uhr

Serie Kleingarten-Gastronomien
Kulinarisches Glanzlicht in Uerdingen

Serie Kleingarten-Gastronomien: Kulinarisches Glanzlicht in Uerdingen
Kräuter, Grünpflanzen und Blumen unterstreichen den Charme der Gartenterrasse vor dem "Restaurant Nägels". FOTO: Lothar Strücken
Krefeld. In unserer Serie stellen wir Gaststätten in Kleingartenanlagen vor, die zum Bier mehr als einen kleinen Imbiss auf den Tisch bringen. Das "Restaurant Nägels" im Uerdinger Kleingärtnerverein Hagschinkel bietet deutsch-mediterrane Küche. Von Jochen Lenzen

Uerdingen Man muss schon ein wenig Aufmerksamkeit walten lassen, wenn man die Einfahrt zum Gelände des Kleingärtnervereins Hagschinkel mit der Adresse Duisburger Straße 345 a im Uerdinger Norden erwischen will. Die schmale Zuwegung führt auf einen großen Parkplatz, neben dem das "Restaurant Nägels" steht, das unter den Gastronomien in einem Krefelder Kleingartengelände den kulinarischen Höhepunkt darstellt.

Deutsch-mediterran nennen Ralf und Petra Nägel die Küche, die sie in dem modern eingerichteten, seit acht Jahren gepachteten Restaurant bieten. Der 46-jährige gelernte Koch, vormals Betreiber des Catering-Service Salt & Pepper, bereitet mit zwei weiteren Köchen beispielsweise Bulgursalat mit Rucola und Garnelen, Scholle, gefüllt mit Kräutern und Pfifferlingen, oder gebratene Hühnchenbrust mit Zwiebel-Apfel-Sauce mit mediterranem Kartoffelpüree zu. Neben Fisch und Fleisch führt das Haus immer auch drei vegetarische Gerichte auf der Speisenkarte. Im Ausschank sind Bitburger Pils, Diebels Alt, Gaffel Kölsch und Krombacher Weizen - allesamt vom Fass - sowie zwei Köstritzer Biere aus der Flasche. Die Weine stammen vorwiegend aus Deutschland und Spanien.

Eine Besonderheit ist die "Crefelder Sommerliebe", ein Pfälzer Weißwein der Sorten Müller-Thurgau, Grau- und Weißburgunder, der exklusiv für das "Restaurant Nägels" gekeltert und abgefüllt wird. Auch das Etikett steht in Verbindung mit dem Restaurant: Es wurde von Schwägerin Marion Nägel entworfen.

"Unsere Gäste kommen aus einem recht großen Einzugsbereich, der über Uerdingen und Krefeld hinaus bis nach Kempen, Kaarst und Neuss reicht", berichtet Petra Nägel, die als gelernte Bürokauf- und Restaurantfachfrau den dreiköpfigen Service leitet. 60 bis 70 Personen finden in dem Restaurant Platz, bei geschlossenen Gesellschaften auch bis zu 90; außerdem gibt es im Untergeschoss einen weiteren Veranstaltungsraum für bis zu 50 Personen. Zwei ebenerdige Kegelbahnen verfügen über Tageslicht.

Im Restaurant fallen sofort das zentral postierte Büffet - ein altes französisches Holzmöbel als Kontrast zu der ansonsten modernen Einrichtung - sowie der Spirituosenständer mit erlesenen Obstbränden und Likören auf. Auf jedem der eingedeckten Tische unter der textilbespannten, hohen Decke steht dekorativ arrangierter Blumenschmuck. Drei großformatige Fotografien mit kulinarischen Motiven bringen zusätzlich Farbe in den Gastraum, an dessen Kopfwand das Wort "Hagschinkel" textlich erklärt wird. "Hag bedeutet Busch oder Wäldchen, Schinkel oder Schenkel bezeichnet die langgezogene Form des Geländes", erläutert Petra Nägel.

Die Gartenterrasse macht ihrem Namen alle Ehre: Ein großer Pflanzkorb steht in der Mitte der Terrasse, deren Tische ebenso mit Blütenpflanzen unterschiedlicher Art bestückt sind wie die Fensterbänke. 60 Gäste finden unter den Sonnenschirmen zwischen großen Töpfen mit Hortensien Platz für ein paar schöne Stunden an einem warmen Sommerabend.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Serie Kleingarten-Gastronomien: Kulinarisches Glanzlicht in Uerdingen


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.