| 00.00 Uhr

Krefeld
Online-Reiseanbieter zieht in die City

Krefeld: Online-Reiseanbieter zieht in die City
Ralf Wiemann und Vermieter Frank Kocken. FOTO: Lammertz Thomas
Krefeld. Der Umzug des Online-Reiseanbieters "Erlebe Fernreisen GmbH" mit 100 Mitarbeitern vom niederrheinischen Weeze in die Krefelder Innenstadt ist in vollen Gange. Am kommenden Montag sollen die drei Etagen im früheren Knuffmann-Haus zwischen Peters- und Lohstraße komplett eingerichtet und bezogen sein. Der Vermieter hat die Immobilie für rund zwei Millionen Euro saniert. Von Norbert Stirken

Projektentwickler Frank Kocken hat das frühere Knuffmann-Möbelhaus in der Innenstadt im vergangenen Jahr gekauft und zwei Millionen Euro in das fünfgeschossige Objekt mit 4500 Quadratmetern Nutzfläche gesteckt. Der vordere, zum Behnisch-Haus gewandte Teil ist aus den 1960er Jahren, der hintere aus der Zeit der Jahrhundertwende. Der neue Mieter ist begeistert von dem Charme der Räumlichkeiten mit raumhohen Glasfronten einerseits und Kappendecken sowie mit Ornamenten verzierten Stützen andererseits.

Die Handwerker sind auf den letzten Metern, um Platz für rund 100 Mitarbeiter des Online-Reiseanbieters "Erlebte Fernreisen GmbH" zu machen. Drei Etagen mit 1850 Quadratmetern hat Geschäftsführer Ralf Wiemann für sein Team für zunächst fünf Jahre gemietet - mit Option auf Verlängerung. Darüber hinaus orderte er für die Gesellschaft, die er mit Stefanie Härpfer leitet, 60 Stellplätze in den benachbarten Parkhäusern für die Belegschaft. Das Unternehmen offeriert seine Reiseangebote in individuell zusammenstellbaren Modulen auf 43 Webseiten für 37 Länder auf allen Kontinenten. "Unsere Mitarbeiter haben fast allen Regionen besucht, kennen sich aus und sprechen in der Regel die Landessprache", berichtete Wiemann gestern bei der Besichtigung der Baustelle. Dabei vermitteln sie keine Unterkünfte in den großen Hotelketten. "Wir sind gerade erst als sicherer Reiseanbieter zertifiziert worden", sagte Wiemann lachend. Grund: Die Auszeichnung erfolgte vom Insolvenzversicherer.

Mit Insolvenz hat die aufstrebende Gesellschaft nichts zu tun. Mehr als 35 Millionen Euro Jahresumsatz standen zuletzt in den Büchern. In neuer (Wohlfühl-)Umgebung soll das Geschäft weiter florieren. Es gibt Ruheräume, Sportbereiche, Küchen und Besprechungsareas, die durch grünen Kunstrasen als Fußbodenbelag erkennbar sind. In schallgedämmter Abgeschiedenheit können sich Mitarbeiter untereinander über neue Ideen unterhalten oder Wünsche der Kunden erfragen. Die einzelnen Räume und Zonen haben einprägsame Namen aus der Reisebranche bekommen: Von Mekongdelta über Chinesische Mauer bis Sahara sind die unterschiedlichen Treffpunkte bezeichnet.

Think Tanks - Denkfabriken - gibt's in mehreren Größen. FOTO: Lammertz Thomas

Die Belegschaft des Online-Reisanbieters sei im Durchschnitt 28 Jahre jung, berichtete Wiemann. Die Reisekaufleute und Marketingexperten sowie IT-Spezialisten kämen hauptsächlich aus Duisburg, Düsseldorf und Moers - nur wenige aus der Region um Weeze. Krefeld sei der geeignete neue Standort. Einige Mitarbeiter hätten sich bereits in der Stadt nach Wohnraum umgesehen. Die Firmenleitung suchte einen Standort, der für die Belegschaft akzeptabel war, sei es mit einem Umzug oder als Pendler. "Düsseldorf ist auch ein sehr attraktiver Standort, wäre aber zu weit weg gewesen; wir hätten dann zu viele Mitarbeiter verloren", resümiert Wiemann. Das Ziel, Mitarbeiter nicht zu verlieren, hatte bei dem Projekt Umzug hohe Priorität - der Grund liegt in deren Qualifikation und am Geschäftsmodell. Zwar stellen sich die Kunden auf dem Online-Portal von "Erlebe Fernreisen" ihre Reise individuell zusammen, doch alle Detailfragen werden von den Reise-Fachleuten des Unternehmens im Gespräch geklärt.

Der Reiseanbieter will sich in Krefeld bekannt machen und lädt deshalb zu zwei Terminen ein: Am 14. November ab 19 Uhr gibt es auf der Krefelder Rennbahn einen Charity-Abend Fly & Help, und am 26. November ab 17 Uhr in der Kulturfabrik Vorträge und Bilderschauen über ferne Länder. Prominenter Referent ist Dirk Rohrbacher, der mit dem Fahrrad Südamerika erkundet hat. Gratis-Anmeldung unter kundentag@erlebe-fernreisen.de.

Die Fassade des früheren Möbelhauses wird noch saniert. FOTO: Thomas lammertz
Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Krefeld: Online-Reiseanbieter zieht in die City


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.