| 00.00 Uhr

Krefeld
Polizei nimmt mutmaßliche Betrüger-Bande fest

Krefeld. Einschlägig bekannte Tatverdächtige werden in Absprache mit Staatsanwaltschaft wieder entlassen - die Haftgründe fehlen. Von Norbert Stirken

Strafverfolgung hier und heute: Ein aufmerksamer Zeuge alarmiert die Polizei, um Betrüger dingfest zu machen. Die Beschuldigten sind laut Polizei in der Vergangenheit auch einschlägig in Erscheinung getreten. Nach Absprache mit der Staatsanwaltschaft wurden die Tatverdächtigen entlassen. Es fehlen die Haftgründe. Es sei schließlich keiner zu Schaden gekommen, hieß es gestern. Stimmt, weil es einen aufmerksamen Zeugen gab.

Die Polizei informierte gestern, dass die Polizei am Sonntag zwei Männer festgenommen habe, die zuvor versucht hatten, angeblich hochwertige Smartphones auf einem Trödelmarkt in Uerdingen zu verkaufen. "Couragierte Zeugen", so die Polizei, hätten die Männer beobachtet und die Beamten informiert.

Um 13.50 Uhr beobachteten laut Polizeibericht mehrere Zeugen, wie eine Gruppe von zwei Frauen und drei Männern mehreren Besuchern des Trödelmarktes an der Parkstraße besagte Smartphones von verschiedenen Anbietern zum Kauf anboten. Dabei holten die Verkäufer die Ware aus einem in der Nähe geparkten Auto und zogen sich zudem mehrfach um.

Als zwei Verkäufer einem Zeugen mehrere Smartphones für jeweils 100 Euro anboten, kam ihm die Situation verdächtig vor. Er fotografierte die beiden Verkäufer und informierte die Polizei. Die Beamten konnten zwei der fünf Betrüger auf dem Trödelmarkt vorläufig festnehmen, teilte ein Sprecher gestern mit. Die anderen drei entfernten sich unerkannt. Bei der Durchsuchung des Duos fanden die Beamten fünf Smartphones und stellten sie als Beweismittel sicher. Das Aussehen der anderen flüchtigen Betrüger wird als osteuropäisch beschrieben. Eine Frau ist circa 1,70 Meter groß, etwa 35 Jahre alt und sprach mit ausländischem Akzent. Sie hatte ihre schwarzen, leicht lockigen Haare zum Zopf gebunden und trug ein dunkles Kopftuch, ein dunkles Oberteil sowie einen schwarzen langen Rock. Auffällig waren ihre blonden Strähnen und ihre zwei Goldzähne, berichtete die Polizei gestern. Die anderen Flüchtigen können nicht weiter beschrieben werden. Die beiden festgenommenen Tatverdächtigen (26 und 24 Jahre) sind in der Vergangenheit bereits einschlägig polizeilich in Erscheinung getreten. Sie sein gestern in Absprache mit der Staatsanwaltschaft Krefeld wegen fehlender Haftgründe entlassen worden. Nach derzeitigem Ermittlungsstand sei es in diesem Fall zu keinem Schaden gekommen. Sollten jedoch andere Besucher des Trödelmarktes ein Smartphone erworben haben, werden diese gebeten, sich bei der Polizei unter Rufnummer 02151 6340 zu melden. Die Polizei appelliert: Kaufen Sie keine Smartphones, die deutlich unter dem Marktpreis angeboten werden. Wählen Sie im Verdachtsfall den Notruf 110.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Krefeld: Polizei nimmt mutmaßliche Betrüger-Bande fest


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.