| 00.00 Uhr

Krefeld
Semesterempfang wie ein Popkonzert

Krefeld. Mit einer 90-minütigen Show sind gestern die Studienanfänger der Hochschule Niederrhein im Krefelder König-Palast begrüßt worden. Studierende für Studierende - so lautete das Konzept der Veranstaltung, die die studentischen Leistungen hervorhob. "Wir geben Ihnen heute ein Qualitätsversprechen", sagte Hochschulpräsident Professor Dr. Hans-Hennig von Grünberg. "Bei uns studieren Sie mit Blick auf Ihren späteren Beruf. Wir haben unser Studienangebot konsequent an den Erfordernissen des Arbeitsmarktes ausgerichtet."

Zum Wintersemester 2015/16 starten etwa 3150 junge Menschen in ihr Bachelor- oder Masterstudium an der Hochschule. In Krefeld starten 1386 Studienanfänger im Bachelor, in Mönchengladbach sind es 1342. Von den insgesamt 14.200 Studierenden studieren aktuell 7900 in Mönchengladbach und 6300 in Krefeld. Nach der Begrüßungsrede von Hochschulpräsident von Grünberg erhielten Bürgermeister Frank Meyer für Krefeld und Oberbürgermeister Hans Wilhelm Reiners für Mönchengladbach die Gelegenheit, ihre Städte vorzustellen. Meyer lobte die Kneipenvielfalt, das kulturelle Angebot und die Sportmöglichkeiten seiner Stadt; Reiners empfahl, sich Mönchengladbach vom Campus aus sternförmig zu erschließen. Geprägt wurde das Programm aber von den diversen Hochschulgruppen, die sich und ihre Tätigkeiten vorstellten. Musikalisch begleitet wurde der Semester-Auftakt im Königpalast durch Viktoria Sviatenko, die am Fachbereich Sozialwesen studiert.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Krefeld: Semesterempfang wie ein Popkonzert


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.