| 00.00 Uhr

Krefeld
Spielplatz an der Friedrich-Fröbel-Straße soll umgebaut werden

Krefeld. Der Kinderspielplatz an der Friedrich-Fröbel-Straße soll saniert und umgestaltet werden. Die Kosten betragen 120.000 Euro. Die Bezirksvertretung West hatte in diesem Zusammenhang bereits im September 2015 beschlossen, dass der Spielplatz Randstraße nach Fertigstellung des Spielplatzes Friedrich-Fröbel-Straße geschlossen und in die angrenzende Fläche Grünanlage integriert werden soll.

Der Entwurf für den neuen Spielplatz sieht folgende Gestaltung der Fläche vor: Im Bereich der vorhandenen und künftigen Rasenfläche wird der belastete Boden abgetragen und die Fläche mit einer 35 Zentimeter starken Schicht aus unbelastetem Oberboden erneut überdeckt. Dafür müssen drei vorhandene Bäume gefällt werden. Die Sandflächen in den Sandkästen sowie in den Sicherheitsbereichen der Spielgeräte werden bis in eine Tiefe von 60 Zentimetern abgetragen und neu gestaltet. Der vorhandene Sitzplatz bleibt in seiner Größe erhalten und wird mit einem neuen Pflasterbelag und neuem Bankmobiliar versehen. Leichte Bodenmodellierungen gliedern die angrenzende Rasenfläche, in der die Spielgeräte zusammengefasst eingebettet liegen. Ein gepflasterter Weg verbindet über Rampen alten und neuen Sitzplatz miteinander und bildet zusammen mit dem Zugangsweg zur Grünanlage einen befestigten Rundkurs.

Spielplatzpaten sind zurzeit keine vorhanden, Interessenten können sich bei Angela Schäfer, Telefon 863262, melden. Ein Platz für einen Spielplatzcontainer ist neben dem Zugang von der Friedrich-Fröbel-Straße aus vorgesehen. Ein Teil der vorhandenen Spielgeräte kann wieder verwendet werden. Der Jugendhilfeausschuss wird sich in seiner morgigen Sitzung ab 17 Uhr im Rathaus mit dem Thema befassen.

(jon)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Krefeld: Spielplatz an der Friedrich-Fröbel-Straße soll umgebaut werden


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.