| 00.00 Uhr

Lokalsport
"Saisonziel? Jedes Spiel gewinnen!"

Lokalsport: "Saisonziel? Jedes Spiel gewinnen!"
"Ich bin froh, dass es endlich los geht", sagt Michael Wiesinger, der Trainer des KFC Uerdingen, über den morgigen Saisonauftakt in der Regionalliga. FOTO: Thomas Lammertz
Regionalliga. Fußball: Mit dem Heimspiel gegen den 1. FC Köln startet Aufsteiger KFC Uerdingen morgen in die Saison in der Regionalliga. Von Oliver Schaulandt

Die Vorbereitungsphase ist abgeschlossen, morgen wird es ernst: Um 14 Uhr rollt der Ball wieder über das Rasengeviert der Krefelder Grotenburg. Dann ist die recht kurze Sommerpause vorbei, dann ist die U23-Auswahl des 1. FC Köln zu Gast beim KFC Uerdingen. Der ist bekanntlich in die Regionalliga aufgestiegen, hat in seinem Kader und Trainerteam allerhand Umstellungen vorgenommen und geht ziemlich selbstbewusst in die Partie. "Ich bin mir sicher, dass wir einen guten Start erwischen", sagt Michael Wiesinger, der neue Trainer.

In der Tat darf der Coach, der vom SV Elversberg den Weg in die Seidenstadt gefunden hat, auch mit einem entsprechenden Selbstbewusstsein vorangehen. Seine Mannschaft hat in keinem Vorbereitungsspiel einen Gegentreffer hinnehmen müssen, selbst nicht gegen den Bundesligist und Europa-League-Teilnehmer 1. FC Köln. "Zum Glück haben wir das Spiel nicht auch noch gewonnen, sonst wäre die Erwartungshaltung ins Unermessliche gestiegen", sagt Wiesinger und schmunzelt.

In der Tat sind die Erwartungen an den KFC 2017 hoch. Die Mannschaft ist durch die vielen, vielen Zugänge hochkarätig verstärkt worden. "Wir werden eine Mannschaft haben, die jedes Spiel gewinnen kann", hatte Vereinspräsident Mikhail Ponomarew kurz nach dem letzten Spiel der Oberliga-Saison bereits angekündigt, Wort gehalten - und vermutlich auch ordentlich in die Tasche gegriffen. Spieler wie René Vollath (vom Zweitliga-Absteiger Karlsruher SC), Christopher Schorch (FSV Frankfurt) oder Mario Erb (Kapitän bei Rot-Weiß Erfurt) dürften kaum nach Krefeld kommen, weil der Rasen der Grotenburg besonders grün ist, sondern vermutlich auch, weil von dem Gehalt sicherlich auch zwei warme Mahlzeiten am Tag drin sein dürften.

Die vom Papier her hochkarätig klingenden Zugänge haben auch die Konkurrenz aufhorchen lassen. 16 von 18 Trainern der Liga zählen die Uerdinger mit zu den Meisterkandidaten (die RP berichtete). "Das belastet mich aber nicht sonderlich", sagt Wiesinger. "Wir wissen, dass wir eine Mannschaft mit guter Qualität haben. Allerdings müssen die Spieler auch die Liga annehmen" Vom Durchmarsch aber spricht er bewusst nicht. "Intern wollen wir jedes Spiel gewinnen. Das ist doch ein gutes Saisonziel, und ich glaube, dass wir auch dazu in der Lage sind. Wir wissen auch, dass wir eine gute Rolle spielen können, aber wir wollen kein Lautsprecher sein", sagt er stattdessen - wohl wissend, dass auch die Konkurrenz mit der Kugel umgehen kann. Rot-Weiß Essen etwa gewann in der Vorbereitung sogar gegen Borussia Dortmund, und auch Vorjahresmeister Viktoria Köln hat noch einmal personell nachgelegt.

Wer nun morgen auflaufen wird, das gibt er im Einzelnen freilich noch nicht preis. Kapitän ist jedenfalls Mario erb, den hat der Trainer bestimmt. Den Mannschaftsrat hat indes das Team gewählt, und darin sind Marcel Reichwein, Christopher Schorch und René Vollath, also allesamt Neuzugänge - auch ein zeichen dafür, dass die Neuen sich gut integriert haben.

Zwei Ausfälle gibt es auch schon zu vermelden. Leon Binder ist zurzeit noch nicht wieder voll belastbar und steigt erst in der kommenden Woche ins komplette Training mit dem Team ein. Und Tanju Öztürk schleppt noch immer Wadenprobleme aus der vergangenen Saison mit sich herum, so dass er noch Aufbautraining machen muss.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: "Saisonziel? Jedes Spiel gewinnen!"


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.