| 00.00 Uhr

Theatertill: Theater für junge Menschen
Thema "Gewalt" rührte auf

Theatertill: Theater für junge Menschen: Thema "Gewalt" rührte auf
Fünf Täter und Opfer von Gewalt spielten die Schauspieler von "Theatertill" vor den Acht- und Neuntklässlern der Gesamtschule. FOTO: RJG
Krefeld-Hüls. Eine aufwühlende Veranstaltung zum Thema "Gewalt" erlebten jetzt die Acht- und Neuntklässler der Robert-Jungk-Gesamtschule gemeinsam mit Schülern der benachbarten LVR-Luise-Levenschule.

Fünf Gäste - Täter und Opfer - berichteten über ihre Erfahrungen mit Gewalt, aber auch über ihre Gefühle, ihre Motive und ihre Ängste: ein türkisch-stämmiger Diskriminierter, eine mobbende Schülerin, ein schlagender Lehrer, ein gewalttätiger Neonazi und eine Zeugin einer Vergewaltigung, die durch ihr mutiges Eingreifen selbst zum Opfer wurde.

Die Schüler zeigten sich tief berührt und zum Teil sehr erbost über die Äußerungen der Gäste. Anschließend konnten sich die Schüler zehn Minuten lang mit einer der Personen unterhalten und Fragen stellen. Nach dem Ende der Veranstaltung gaben sich die Protagonisten als Schauspieler zu erkennen; sie bestätigen aber, dass die Inhalte ihrer Berichte auf tatsächlichen Vorfällen beruhen.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Theatertill: Theater für junge Menschen: Thema "Gewalt" rührte auf


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.