| 00.00 Uhr

Krefeld
Vandalen reißen Blumenkübel aus der Verankerung

Krefeld. Erst vor wenigen Monaten wurde das Eingangstor zum Stadtmarkt nach den Vorgaben des Krefelder Gestaltungskonzepts umgestaltet. Die gemeinsame Initiative der Immobilieneigentümer, der Händler auf dem Krefelder Stadtmarkt, der Immobilien- und Standortgemeinschaft "Lebendige Innenstadt" und des Stadtmarketings hatte dies im Rahmen des Förderprogramms Stadtumbau West ermöglicht. Doch der Weg hin zu einer attraktiven Innenstadt wird immer wieder durch Vandalismus torpediert. Nun wurden Blumenkübel am stark frequentierten Treffpunkt "Unter der Uhr" aus ihrer Verankerung gerissen.

"Schon zum zweiten Mal haben Unbekannte die Blumenkübel dort beschädigt", so Uli Cloos, Fachbereichsleiter Marketing der Stadt. "Unser Sponsor, der die Pflanzen stellt und pflegt, bezahlt diese Zerstörungen jedes Mal aus eigener Tasche." Bei den meisten Menschen löst Vandalismus Unverständnis und Wut aus. Cloos appelliert an alle Krefelder, Vandalismus nicht zu akzeptieren. "Das beinhaltet natürlich auch, dass wir schon im Kleinen bei uns selbst anfangen und beispielsweise kein Kaugummi achtlos ausspucken."

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Krefeld: Vandalen reißen Blumenkübel aus der Verankerung


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.