| 00.00 Uhr

Krefeld
Zwergflusspferd Sophie ist tot

Krefeld: Zwergflusspferd Sophie ist tot
Im Krefelder Zoo führte Zwergflusspferd Sophie ein beschauliches Leben im Großtierhaus, im Gehege gegenüber den Elefanten. Besonders gerne lag sie mitten im Wasser. Dort wurde sie jetzt tot gefunden. FOTO: Vera Gorissen / Zoo Krefeld
Krefeld. Das Dickhäuter-Weibchen lag leblos im Wasser des Innenbeckens. Das Tier wurde 42 Jahre alt, das liegt über der Lebenserwartung.

Plötzlich und für die Zoo-Mitarbeiter völlig unerwartet ist Dienstagabend Zwergflusspferd Sophie verendet. Das betagte Dickhäuter-Weibchen wurde 42 Jahre alt und damit deutlich älter als erwartet. Das Höchstalter von Zwergflusspferden liegt bei rund 35 Jahren.

Sophie war nicht immer allein. Bis 2005 hatte der Krefelder Zoo zwei Zwergflusspferde, Sophie und Lothar. Die 1975 geborenen Tiere waren ein Geschenk der Zoofreunde Krefeld. Doch besonders Sophie war nie ganz einfach. Ständig gab es Beißereien zwischen den beiden, so dass die Flusspferde getrennt gehalten werden mussten. Auch die Tierpfleger hatten gehörigen Respekt vor dem zickigen Weibchen.

Die Zähne des Zwergflusspferdes waren bei Mensch und Tier gefürchtet. FOTO: zoo Krefeld vera gorissen

Seit Lothar 2005 in den tschechischen Zoo Dvur Kralove wechselte, lebte Sophie allein in dem Gehege im Großtierhaus gegenüber von den Elefanten. War es warm draußen, nutzte sie auch die Außenanlage, die sich die Vegetarierin mit verschiedenen Wasservögeln teilte. Zwergflusspferde, die ursprünglich aus Westafrika kommen, sind Pflanzenfresser und bringen ein Gewicht von rund 260 Kilo auf die Waage. Auch wenn sie schnelle Schwimmer sind und drei Minuten lang tauchen können, sind die 75 bis 83 Zentimeter großen Tiere doch viel an Land und liegen bevorzugt in Ufernähe. Im Krefelder Zoo führte Sophie ein beschauliches Leben. Als Einzelgängerin hatte sie keine Probleme mit ihrem Single-Dasein. Auch Zoo-Tierärztin Anna Grewer wird Sophie im Gedächtnis bleiben. Einer ihrer ersten Einsätze als Veterinärmedizinerin in Krefeld war im November vergangenen Jahres die Behandlung des Zwergflusspferdes, das eine dicke Backe und schreckliche Schmerzen hatte. Ein entzündeter Backenzahn war schuld. Als das Übel an der Wurzel gepackt war, ging es Sophie gleich viel besser. Sie war wieder putzmunter und fraß ordentlich. Umso erstaunter waren die Mitarbeiter, als sie das Tier nun leblos im Wasser des Innenbeckens fanden. Woran das alte Flusspferd gestorben ist, weiß noch keiner. Derzeit wird nach der Ursache geforscht. Unklar ist zurzeit auch, wie das Gehege künftig genutzt wird. Sophie jedenfalls hatte ein langes Leben und starb an ihrem Lieblingsplatz: Mitten im Wasser.

(bk)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Krefeld: Zwergflusspferd Sophie ist tot


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.