| 13.56 Uhr

Verbindung zwischen A59 und A3
A542 wird am ersten November-Wochenende gesperrt

Brückenbau auf der A542 verzögert sich
Langenfeld. Die Bauarbeiten an der Autobahn 542 gehen in die nächste Phase. Am ersten Novemberwochenende, 5. und 6. November, wird die Verbindungsautobahn zwischen der A3 und der A59 komplett gesperrt.

Das teilt Timo Stoppacher, Sprecher des Landesbetriebs Straßen NRW, mit: "Ab dem 7. November ist dann die Fahrtrichtung Monheim offen." Lediglich die Anschlussstelle Immigrath bleibe bis Ende des Jahres in beiden Richtungen geschlossen. Die dortige Brücke hatte sich genauso wie die Brücke "Schillshecke" im Autobahnkreuz Monheim-Süd als maroder als gedacht herausgestellt, so dass umfangreichere Bauarbeiten nötig wurden. An der "Schillshecke" musste ein Teil des Bauwerks über den Wirtschaftsweg abgerissen werden. Bis zur Fertigstellung des Neubaus wird der Verkehr in dem Bereich einspurig geführt.

Die Fahrbahn in Richtung Monheim war seit April gesperrt. Die Sperrung der Gegenrichtung – also vom Kreuz Monheim-Süd bis zum Autobahndreieck Langenfeld - soll jetzt zehn Monate dauern. "Im Sommer 2017 wollen wir fertig sein", sagt Stoppacher. Die Gesamtkosten werden auf 16 Millionen Euro geschätzt.

(sug)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

A542 am ersten November-Wochenende gesperrt


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.