| 00.00 Uhr

Rp-Leserforum
Angstraum Unterführung

Rp-Leserforum: Angstraum Unterführung
FOTO: Matzerath, Ralph (rm-)
Langenfeld. LANGENFELD (mei) Nach so genannten "Angsträumen" im Stadtgebiet hatten wir unlängst im RP-Leserforum gefragt, also Stellen, um die Fußgänger entweder einen großen Boden machen oder die sie nur mit einem mulmigen Gefühl passieren. Für Rafael Furtak ist die Unterführung zwischen Hardt und Solinger Straße solch eine unbehagliche Stelle. "Die finde ich nicht so toll", schreibt Furtak auf unserer Facebook-Seite (facebook.com/rp.langenfeld) und zielt dabei nicht unbedingt auf mögliche Straftaten ab. "Mehr Licht und ein Tempolimit auf 30 wären da angebracht.

Man hat Angst, da mit den Kindern langzugehen, da diese einen Gehörschaden bekommen können." Denn die Unterführung unter den Güterzuggleisen wird nach Furtaks Eindruck "anscheinend als Auspuff-Teststrecke benutzt". Auch für Susanne Uthe ist diese Unterführung Hardt/Solinger Straße "wirklich gruselig", wie sie schreibt. "Mehr Licht wäre nicht schlecht. Wenn man da alleine durchgeht oder mit dem Rad durchfährt, ist es schon ein fieses Gefühl, wenn einem da jemand entgegenkommt." Auf Anfrage wies Stadtplaner Stephan Anhalt darauf hin, dass vor einigen Jahren die Beleuchtung verbessert worden sei.

Eine Abtrennung von der Fahrbahn durch eine Wand bis zur Decke halte er nicht für sinnvoll, weil dadurch das mulmige Gefühl für Fußgänger eher verstärkt würde. Leserin Beate Honig verspürt an beiden Langenfelder S-Bahnhöfen am Abend Unbehagen, vor allem an dem in Berghausen. "Ich lasse mich immer abholen." Das "funzelige Licht" auf dem Parkplatz verstärke Angstgefühle. Wichtig seien "helle, grelle Lampen und weniger dichtes Gebüsch".

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Rp-Leserforum: Angstraum Unterführung


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.