| 15.47 Uhr

Langenfeld
Immobilienpreise in Langenfeld steigen weiter

Langenfeld. Die Immobilienpreise in Langenfeld sind laut Bausparkasse LBS innerhalb des letzten Jahres gestiegen. Die Bandbreite reiche i von 2,9 Prozent bei neuen Eigentumswohnungen bis 14,9 Prozent bei gebrauchten Einfamilienhäusern, teilt der Langenfelder LBS-Gebietsleiter Michael Bach mit Blick auf den Preisspiegel "LBS Markt für Wohnimmobilien 2017" für 960 deutsche Städte mit; Monheim ist nicht dabei. Jährlich werden Immobilienexperten von LBS und Sparkassen nach den Angebotspreisen für Wohnimmobilien befragt.

Erschlossenes Bauland kostet demnach je nach Lage in Langenfeld zwischen 220 und 480 Euro. Der häufigste Wert (340 Euro) liege um 13,3 Prozentpunkte über dem Vorjahreswert. Ein Reihenhaus (100 m2 Wohnfläche) kostet im Schnitt 380.000 Euro, 8,6 Prozent mehr als 2016. Gebraucht sei es 70.000 Euro günstiger. Die 3-Zimmer-Wohnung (80 m2) koste 288.000 (plus 2,9 %), gebraucht 184.800 Euro (plus 6 %). Die Broschüre ist gratis erhältlich bei der LBS, Ganspohler Straße 7

(mei)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Immobilienpreise in Langenfeld steigen 2016 weiter


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.