| 00.00 Uhr

Langenfeld
Katholiken wählen ihre Pfarrgemeinderäte

Langenfeld. Für den 11. und 12. November sind die Katholiken in Nordrhein-Westfalen aufgerufen, ihren jeweiligen Pfarrgemeinderat (PGR) neu zu wählen. So auch die Gemeindemitglieder der Langenfelder Pfarrei St. Josef und Martin. Der Wahlausschuss der Gemeinde hat inzwischen die vorläufige Kandidatenliste veröffentlicht. Bis zum kommenden Montag, 17. Juli, ist es möglich, weitere Vorschläge für Kandidaten zu unterbreiten. Dazu sind mindestens 20 Gemeindemitglieder erforderlich, die den Vorschlag per Unterschrift unterstützen. Die Vorschläge sind beim Wahlausschuss im Pastoralbüro, Solinger Straße 17, schriftlich einzureichen. Auf der Kandidatenliste stehen bislang 15 PGR-Bewerber: Thomas Antkowiak, Matthias Beck, Volker Domdei, André Dusch-Gaßmann, Hiltrud Güth, Nele Harbeke, Jasmin Herbertz, Daniel Klaas, Albert Lange, Günter Pott, Johannes Schmidt, Jessica Styrnal, Birgit Trierscheidt, Catherina Varone und Angela Villhauer.

Der Pfarrgemeinderat hat die Aufgabe, in allen Fragen, die die Gemeinde betreffen, beratend oder beschließend mitzuwirken. Er ist zu unterscheiden von der Kirchenverwaltung mit dem Kirchenvorstand, da er sich nicht um Vermögens- und Personalfragen kümmert. Die Einrichtung von Pfarrgemeinderäten geht auf einen Beschluss des Zweiten Vatikanischen Konzils (1962-1965) zurück.

(og/gut)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Langenfeld: Katholiken wählen ihre Pfarrgemeinderäte


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.