| 00.00 Uhr

Langenfeld
Kirchenvorstand wird weiblicher

Langenfeld. Nach der Neuwahl sind vier statt zwei Frauen in dem 16-köpfigen Gremium.

Hanni Jakobs und Waltraud Göhausen haben im Kirchenvorstand (KV) der katholischen Stadtpfarre jetzt "nur" noch zwölf Männer, dafür aber zwei weitere, jüngere Frauen an ihrer Seite. Bei der Neuwahl der einen Hälfte des gemeindlichen Leitungs- und Verwaltungsgremiums schafften die Kauffrau Claudia Hentschel (236 Stimmen) und die Chemikerin Britta Jakobs-Sauter (162) den Einzug in den 16-köpfigen KV. Hanni Jakobs, die den Friedhofsausschuss der Pfarrgemeinde St. Josef und Martin leitet, wurde wiedergewählt (215) - ebenso wie der Religionslehrer Hans-Werner Wortberg (326), der Reusrather Schreinermeister und Bauausschussvorsitzende Gerd Boddenberg (270), der Immobilienmakler und Liegenschaftsausschussvorsitzende Guido Boes (270) und der selbstständige Finanzdienstleister Bernd Sprenger (221). Dritter Neuling im KV ist Gerd Trierscheid (224).

Zu Ersatzmitgliedern gewählt wurden Martin Klein (156), Boris Pohlen (142), Michael Flanhardt (139) und Dirk Weinfurth (83). Die neugewählten KV-Mitglieder sind bis 2021 im Amt. Der KV wird komplettiert durch weitere acht Mandatsträger, deren Amtszeit versetzt im November 2018 endet. Einsprüche gegen die Wahl sind nach Mitteilung des Pfarramts bis 29. November unter Angabe von Gründen möglich.

Bedauerlich laut Wolfgang Bender, dem geschäftsführenden Vorsitzenden des KV: Die Wahlbeteiligung war diesmal noch etwas niedriger als ohnehin gewohnt. Nur 573 Gemeindemitglieder gaben ihre Stimme ab - gerade mal etwa drei Prozent der mehr als 18.000 Katholiken in Langenfeld. Insgesamt standen am Sonntag zwölf Kandidaten für die acht neu zu besetzenden Plätze zur Auswahl. Bei der zweiten KV-Wahl nach der Fusion der früher acht katholischen Gemeinden in Langenfeld spielte laut Bender die Ortsteilzugehörigkeit der Kandidaten "keine Rolle mehr". Statt dieser oder auch der Mitgliedschaft in katholischen Verbänden stünde die Fachkompetenz für die verschiedenen KV-Funktionen im Vordergrund. Wichtigster Kooperationspartner des KV neben dem derzeit leitenden Pfarrer Lambert Schäfer wird der neue Verwaltungsleiter der Großgemeinde, Carsten Gaede, sein.

(og/gut)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Langenfeld: Kirchenvorstand wird weiblicher


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.