| 00.00 Uhr

Langenfeld
Langenfelder Sweethearts holen viermal Gold

Langenfeld. Ballettschule sucht für Tänzer und 26 Tänzerinnen Sponsoren für die Teilnahme am Dance World Cup.

Mit neun Medaillen im Gepäck sind die Tänzerinnen von Susannes Ballettschule aus München zurückgekehrt. Viermal Gold, dreimal Silber und zweimal Bronze gab es für die Dancing Sweethearts beim 22. Deutschen Ballettwettbewerb. Dafür hatten sich die Langenfelderinnen in einem der fünf Regionalausscheidungen qualifiziert.

In der Veranstaltungshalle in Fürstenfeldbruck bei München sind die erst- bis drittplatzierten aus den fünf bundesweiten Regionalwettkämpfen gegeneinander angetreten, um sich für den Dance World Cup 2018, der im Juni in Sitges bei Barcelona stattfindet, zu qualifizieren. Aufgeregt und nervös absolvierten die Tänzerinnen von Susannes Ballettschule ihre Stellproben auf der Bühne.

Dann ging es für die Mädels in den den Mini-, Kinder- und Juniorenkategorien los. Sie hatten sich mit mehreren Soli, Duos, Trios und Gruppentänzen in den Kategorien Show- und Akrobatiktanz für diesen Wettbewerb qualifiziert.

Nach den Tänzen hieß es voller Spannung warten bis zur Siegerehrung, wo die Entscheidungen der internationalen Jury bekannt gegeben wurde.

Die Freude bei den Kindern, der Trainerin Susanne Guss und den mitgereisten Eltern war riesengroß, als bei der Siegerehrung für die Langenfelder Tänzer und Tänzerinnen in der Kategorie Minis Akrobatiktanz (bis neun Jahre) gleich zwei "Treppchenplätze" vergeben wurden - Gold für Ilias Araz mit seinem Tanz "Little Troll" und Bronze für Sofia Cserep mit ihrem Tanz "Kim Possibel". In der Kategorie Minis Showtanz holten das Duo Mila Hieke/Julie Hasselbach die Silbermedaille.

Die Freude ging weiter. Die Kindergruppe Akrobatiktanz (9-13 Jahre) holte mit ihrem Tanz "Farm Girls" ebenfalls die Goldmedaille. Bei Duos/Trios belegten gleich zwei Trios aus Langenfeld Platz 1 und 2, Gold gab es für Anna Araz, Chiara Campobasso und Sofia Scherf für ihren Tanz "Crazy Dolls" und Silber für Alexandra Hecht, Luca Hieke und Kim Warschun für den Tanz "Stewardesses".

Eine weitere Goldmedaille gab es für die große Gruppe ab elf Tänzer-/innen mit dem Tanz "Mermaid Party", Bronze im Solo für Chiara Campobasso mit dem Tanz "Queen Bee" und eine Silbermedaille für Malena Ustimenko mit ihrem Tanz "Eclipse".

Durch das erfolgreiche Abschneiden haben sich die Dancing Sweethearts mit 26 Tänzerinnen sowie einem Tänzer und mit sieben Tänzen für den Dance World Cup im Juni in Spanien qualifiziert. Da diese Reise zum Dance World Cup mit den nötigen Bühnenrequisiten und Kostümen sehr kostspielig ist, würde sich die Tanzsport-Formation über Sponsoren sehr freuen.

Die 26 Langenfelder Tänzerinnen (und ein Tänzer), die zum Team Germany gehören und zum Dance World Cup fahren, sind: Sofia Scherf, Kim Warschun, Chiara Campobasso, Anna Aratz, Diana Schmidt, Fiona Krummel, Pauline Haar, Mila Hieke, Luca Hieke, Julie Hasselbach, Jolina Hasselbach, Alexandra Hecht, Alicia Melzer, Leticica Bosnjak, Marina Walther, Anna Milner, Sofia Cserep, Diana Meyer, Alexa Wadenpohl, Lynn Wellmann, Maria Scheremeta, Laeticica Kohlhammer, Nelly Wille, Melissa Ludwitzki, Mayla Gerriets, Malena Ustimenko, Tänzer Ilias Araz und natürlich die Trainerin Susanne Guss.

www.dancing-sweethearts.de

(og)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Langenfeld: Langenfelder Sweethearts holen viermal Gold


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.