| 11.27 Uhr

Langenfeld/Monheim
Hier zieht der heilige Martin entlang

Martinszug 2015 in Langenfeld und Monheim: Zugweg des Sankt Martin
FOTO: Seybert (Archiv)
Langenfeld/Monheim. Ab morgen laufen sie wieder durch die Straßen: Kinder aus Langenfeld und Monheim mit ihren Laternen. Die RP gibt seinen Überblick über die Martinszüge. Von Thomas Gutmann

Den Anfang der Umzüge in Langenfeld macht am morgigen Dienstag das Familienzentrum St. Josef, Josefstraße 6. Zum Martinsfest und späterem gemütlichem Beisammensein mit Würstchen und heißen Getränken eingeladen sind alle Familien. Der Martinszug beginnt um 17.30 Uhr.

Am Donnerstag, 5. November, startet um 17 Uhr in Berghausen der Zug der Paulus-Grundschule. Jeder der mitgehen möchte, kann sich den Schulklassen anschließen. Der Zug führt über Treibstraße, Am Weißenstein, Am Alten Broich, Theodor-Heuss-, Düsseldorfer, Blumen- und Treibstraße. Er endet mit der Mantelteilung am Feuer hinterm Familienzentrum St. Paulus.

Ebenfalls am Donnerstag, 5. November, startet um 17.30 Uhr an der Fröbelstraße der Zug der Don-Bosco- und der Friedrich-Fröbel-Schule. Der Zug führt durch folgende Straßen: Don-Bosco-Schulhof, Pestalozzistraße, Freiherr-vom-Stein-Straße, Talstraße, Grenzstraße, Kreuzstraße, Fröbelstraße, Fröbelschulhof , Don-Bosco-Schulhof. Damit der Umzug für die Kinder ein Erlebnis wird, wäre es schön, wenn die Anwohner dieser Straßen ihre Fenster mit Fackeln, Kerzen oder anderen Lichtern schmücken würden. Bereits am morgigen Dienstag gibt es in den Schülerbetreuungsräumlichkeiten Laternenausstellungen und das Martinscafé. Die Laternen können ab 16 Uhr in der Don-Bosco-Schule und ab 17 Uhr in der Fröbel-Schule in liebevoll dekorierten Klassen bewundert werden. In den Räumen der Betreuung wird Selbstgebasteltes und Selbstgemachtes zum Kauf angeboten.

Am Freitag, 6. November, startet nach einer Laternenausstellung der Zug der Christopherus-Schule am Fahlerweg. Ab 17.30 Uhr ziehen die Mädchen und Jungen mit ihren Laternen, Kapelle, Pferd und Reiter über Fahlerweg, Alter Kirchweg und Bahnstraße zur Mantelteilung auf dem Schulhof.

Der Martinszug der Erich-Kästner-Schule am Fahlerweg ist am Samstag, 7. November. Los geht es nach Angaben der Schule um 18.30 Uhr - nach einer Laternenausstellung ab 17 Uhr.

Am Montag, 9. November, 17.30 Uhr, folgt der Zug der Gemeinschaftgrundschule Götscher Weg.

Auch die Kinder der Grundschule Wiescheid (Parkstraße) ziehen am Montag nächster Woche ab 17.30 Uhr mit ihren Laternen durch die Straßen.

Der Zug der Grundschule Richrath-Mitte (ehemals Brüder-Grimm- und St.-Martinus-Grundschule) am Dienstag, 10. November, ist der größte in Langenfeld. Nach einem ökumenischen Singen in der katholischen Kirche St. Martin ziehen die Kinder ab 17.45 Uhr über Am Wiedenhof, Wolfhagener-, Kaiser-, Kirsch- und Kaiserstraße zum Schützenplatz, wo am Feuer der Mantel geteilt wird. In der Schützenhalle werden im Anschluss die wohlgefüllten Martinstüten ausgegeben.

Die Gemeinschaftsgrundschule Am Brückentor ist am Mittwoch, 11. November, 17.30 Uhr, an der Reihe.

Den Abschluss in Langenfeld macht am Freitag, 13. November, die Gemeinschaftsgrundschule Gieslenberger Straße (Peter-Härtling-Schule) in Reusrath. Beginn ist um 17.30 Uhr. Der Zug nimmt folgenden Weg: Angerweg, Brunnen-, Neu-, Sandstraße, Schule. Es gibt wie in allen Jahren drei Musikkapellen, den St. Martin, sein Pferd und den Bettler. Auch Feuerwehr, Polizei und das Rote Kreuz sind wieder mit dabei.

Die Monheimer beschränken sich auf zwei Veranstaltungen, die dafür sehr groß sind - mit Laternen-Umzug, Mantelteilung und Martinsfeuer.

Der Martinszug durch Altstadt und Stadtmitte, seit 1977 organisiert vom St. Martin-Komitee Monheim, ist am Dienstag, 10. November ab 17.30 Uhr. Start ist an Franz-Boehm- und Turmstraße. Ziel ist das Schulzentrum Lottenstraße. Mantelteilung ist auf der Kirchmauer von St. Gereon. Das Martinsfeuer lodert auf dem Schützenplatz Am Werth. Tütenausgabe ab 18 Uhr vor der alten Turnhalle Lottenstraße.

Am Mittwoch, 11. November, reitet der heilige Mann in Baumberg, wo das Martins-Komitee seit 1909 aktiv ist. Der "Mäteszoch", unterwegs von 17.15 bis 19 Uhr, beginnt in zwei Etappen an der Winrich-von-Kniprode- und der Armin-Maiwald-Schule. Im Interesse aller Zugteilnehmer bittet die Stadt darum, die ausgeschilderten Haltverbote und Straßensperren zu beachten.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Martinszug 2015 in Langenfeld und Monheim: Zugweg des Sankt Martin


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.