| 00.00 Uhr

Kreis Mettmann
Mehrere Verletzte bei Clan-Krieg

Massenschlägerei in Erkrath mit Rockern und Clan
Massenschlägerei in Erkrath mit Rockern und Clan FOTO: Patrick Schüller
Kreis Mettmann. Rocker gegen Libanesen: Polizei greift mit 100 Einsatzkräften in Erkrath ein. Von Oliver Wiegand

Rund um das Sportcafé Viva im Zentrum der Sandheide in Erkrath ist es am späten Dienstagabend zwischen Rockern und Mitgliedern einer libanesischen Großfamilie zu einer Massenschlägerei gekommen. Die Polizei war bis in die frühen Morgenstunden mit einer Hundertschaft im Einsatz. Es gab mehrere Verletzte. Die Rocker verbarrikadierten sich in der Kneipe, die Libanesen versuchten, ins Innere zu gelangen. Etwa 174 Libanesen standen etwa 25 Rockern gegenüber. Es gab einige Festnahmen und Anzeigen wegen Körperverletzung, berichtet ein Sprecher der Polizei.

Laut Polizei ist die Gaststätte sei seit längerem als Treffpunkt von Rockern, bzw. sogenannter "Supportern", also Sympathisanten, der Hells Angels bekannt. Einen Grund für die Auseinandersetzung mit den Mitgliedern der libanesischen Großfamilie nannte die Polizei nicht, das sei "Gegenstand der Ermittlungen", sagte eine Sprecherin

Erst im August war es zu einem Großeinsatz der Polizei auf dem Hochdahler Markt gekommen. Damals sollte angeblich ein Streit um einen Parkplatz vor einem Eiscafé der Grund für eine Massenschlägerei gewesen sein, bei der auch mehrere Polizisten verletzt worden sind. Mehrere Polizeibeamte wurden mit Gegenständen geschlagen. Im August waren nach Angaben der Polizei allerdings die Mitglieder zweier miteinander verfeindeter libanesischen Großfamilien handfest aneinander geraten.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Kreis Mettmann: Mehrere Verletzte bei Clan-Krieg


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.