| 00.00 Uhr

Langenfeld/Monheim
Polizei kontrolliert Fußgänger und Radfahrer

Langenfeld/Monheim. Fußgänger und Radfahrer haben keine Knautschzone - deshalb richtet die Kreispolizeibehörde Mettmann am Donnerstag einen Aktionstag zu ihrem kreisweiten "Projekt Korrekt" aus. Ziel ist, die Sicherheit von Fußgängern und Radfahrern im öffentlichen Straßenverkehr zu verbessern. Beamte der Kreispolizeibehörde Mettmann werden an diesem Tag unter anderem auf den Straßen von Langenfeld und Monheim unterwegs sein, um ganz gezielt das Verhalten von Fußgängern und Radfahrern zu kontrollieren und etwaige Verstöße zu ahnden.

Gleichzeitig sollen an diesem Tag aber auch die Verstöße der motorisierten Verkehrsteilnehmer bestraft werden, die die "schwächeren" Fußgänger oder Radfahrer konkret behindern oder sogar gefährden. Die Polizei wird ihr Augenmerk in der Aktion aber nicht nur auf menschliche Fehlverhalten lenken, sondern auch auf den technischen Zustand etwa von Fahrrädern.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Langenfeld/Monheim: Polizei kontrolliert Fußgänger und Radfahrer


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.