| 00.00 Uhr

Monheim
Schüler bestimmen bei "TheaTrend"

Monheim. 28 Otto-Hahn-Gymnasiasten entscheiden heute darüber, welches Stück beim Jugendtheaterfestival des Kreises gewinnt. Von Viola Gräfenstein

28 Otto-Hahn-Gymnasiasten entscheiden heute darüber, welches Stück beim Jugendtheaterfestival TheaTrend gewinnt. Monheim ist erstmals bei dieser Theaterreihe des Kreises Mettmann dabei und zugleich Austragungsort; alle zwei Jahre war es ansonsten bislang in Langenfeld, Hilden und Ratingen.

Zum ersten Mal darf eine Schülerjury einen Preisträger aus den drei eingeladenen Inszenierungen bestimmen. "Jugendliche wissen selbst am besten, welche Themen und Inszenierungen ihre Altersgruppe am meisten bewegt", erklärt die Leiterin des Langenfelder Kinder- und Jugendtheaters "Blinklichter", Elisabeth Schafheutle, stellvertretend für das Festivalteam. Das Motto dieses Jahres ist "Klassenzimmertheater". Aus einem Dutzend Bewerbungen hatten die Organisatoren drei Stücke ausgewählt: Das Theater Monteure aus Köln mit dem Stück "Hier bin ich"; Thomas Wißmann mit "von Herzen schwul"; und das Cobatheater.cobra mit "Digital bewegt/Digi Bee". Das ausgewählte Theaterstück wird von Oktober bis Dezember in einer Festivaltour durch Klassenzimmer der beteiligten Städte touren. TheaTrend übernimmt die Aufführungskosten.

Die 28 Schüler wurden zuvor in einem zweitägigen Theaterworkshop im Monheimer Ulla-Hahn-Haus auf ihre Arbeit vorbereitet. Fernseh- und Theaterschauspieler Holger Franke leitete sie an, Kriterien für die Bewertung zu entwickeln. "Es geht um die Art der Inszenierung im Klassenzimmer, das, was ein Stück vermitteln soll, aber auch um den Ausdruck und die Mimik der Schauspieler", sagt Franke.

Die Gymnasiasten sind begeistert dabei. "Es ist für mich interessant, mal selbst auf der anderen Seite zu stehen und Stücke zu kritisieren", sagt Nils Achhammer aus der 8e des OHG. Der 14-Jährige spielte selber in der Grundschule einen Erzähler in den Weihnachtsaufführungen. "Ich werde insbesondere darauf achten, wie sich die Schauspieler in die Rolle hineinversetzen und ob ich mich damit identifizieren kann."

"Ich werde schauen, ob die Schauspieler engagiert sind und richtig Spaß an ihren Rollen haben", sagt Karina Schröter. Auch die 14-Jährige hatte selbst einmal die Hauptrolle in einem Theaterstück. "Der Vorbereitungskurs im Ulla-Hahn-Haus macht ihr besonders großen Spaß. "Es ist toll, dass ein professioneller Schauspieler dabei ist", sagt Karina. Ziel von TheaTrend ist es, Kreative jenseits des subventionierten Stadttheaters zu fördern und freie Ensembles aus NRW für engagiertes Jugendtheater zu unterstützen.

"Das Klassenzimmertheater eignet sich als Sparte sehr gut für den Wettbewerb, es ist ohne großen Aufbau und deshalb unkompliziert", sagt die Regisseurin und Dramaturgin Schafheutle. "Wir sind alle sehr gespannt, für welches der drei Stücke sich die Jugendlichen entscheiden werden." Langenfelder Schulen ab Klasse 9, die das Gewinnerstück zu sich einladen möchten, können sich bei Elisabeth Schafheutle unter Telefon 02173 - 794 46 17 oder info@die-blinklichter.de melden. Monheimer Schulen wenden sich an: Sonja Baumhauer, Tel. 02173 - 9514100, sbaumhauer@monheim.de. Der Spieltermin wird voraussichtlich Mitte Dezember 2016 sein.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Monheim: Schüler bestimmen bei "TheaTrend"


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.