| 00.00 Uhr

Langenfeld
Schüler erfahren Folgen von Sucht

Langenfeld. Die Autorin Susanne Clay las in der Prismaschule aus ihrem Buch "Voll". Von Esther Glatz

Interessiert lauschen die Schüler des Jahrgangs 7 der Stimme von Susanne Clay. Eine Autorin, die zu Gast in der Prismaschule ist, und aus ihrem Buch "Voll" vorliest. In dem Roman geht es um ein 15-jähriges Mädchen und ihre suchtkranke Mutter. Anlässlich der Projektwoche mit dem Oberthema "Suchtprävention" passt das gut ins Konzept. Nachdem sie zwei Kapitel vorgelesen hat, gibt sie den Schülern Zeit für Fragen und Rückmeldungen. Das Buch kommt gut an und wird positiv aufgenommen.

"Ich fand es gut, dass wir die Möglichkeit dazu hatten, das Buch kennenzulernen. Es war sehr interessant. Den Inhalt habe ich auch ganz gut verstanden, nur bei einigen Wörtern musste ich überlegen", sagt Schülerin Maren Sänger (12). Kara Philipp (14) erklärt: "Wir haben das Thema in der Projektwoche. Mir hat gefallen, dass das Buch aus der Sicht des Mädchens geschrieben wurde."

Nicht nur den Mädchen, sondern auch den Jungen scheint es gefallen zu haben. Lauri Fuchs (13) berichtet, "dass man was von einer professionellen Autorin hört und auch was über das Buch erfährt, hat mir gut gefallen. Ich fand den Anfang jedoch etwas in die Länge gezogen und ab und zu war es für mich ungenau. Aber das Thema allgemein konnte ich nachvollziehen." Die Schüler erläutern, dass sie zu dem Thema schon Aufgaben im Unterricht bearbeitet haben und so mit dem Thema Sucht in Kontakt gekommen sind. Jedoch habe ihnen das Buch nochmals deutlich vor Augen geführt, was die Sucht mit einem machen kann. "Ich habe mitgenommen, dass man lieber darüber reden sollte", sagt Maren und auch Kara stimmt ihr zu. "Ich habe einen Eindruck bekommen, wie es für die Leute sein muss, die an Sucht erkrankt sind, und das auch die Kinder sehr darunter leiden."

"Das es so schlimm ist, konnte ich nur erahnen", meint Lauri. "Ich wusste von Problemen und Abhängigkeiten, aber nicht viel über die Sucht. Ich habe gelernt, dass es so schlimm sein kann, dass man sich im Krankheitsfall lieber Hilfe holen sollte."

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Langenfeld: Schüler erfahren Folgen von Sucht


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.