| 00.00 Uhr

Langenfeld/Monheim
Sale - Sommerkleidung ist noch gefragt

Sommerschlussverkauf in Langenfeld & Monheim
Sale in Langenfeld: Manuela Götz-Bonefeld hat viele Sommerschnäppchen im Angebot. FOTO: RALPH MATZERATH
Langenfeld/Monheim. Der Sommerschlussverkauf erfreute Händler in Langenfeld und Monheim. Sie sind zufrieden. Von Dirk Neubauer

Storemanagerin Friederike Röhrig räumt: den Herbst nach links, die Sommerfarben, Kurzärmliges, Kurzbeiniges auf die rechte Seite. "Bis zu 50 Prozent Rabatt" verspricht ein handgemaltes Schild im Schaufenster von Vanilia an der Hauptstraße. Schräg gegenüber tragen die Schaufensterpuppen T-Shirts in knalligem Rot mit riesigen Prozentzeichen. Dass es ein bisschen tröpfelt und die Temperaturen fünf bis acht Grad angenehmer erscheinen als vor dem Wochenende, kommt für Friederike Röhrig gerade recht: "Wenn es zu heiß ist, mag niemand bummeln und erst recht keinen Laden aufsuchen, um zum Beispiel eine neue Hose auszuprobieren." Ende vergangener Woche sei die City deshalb wie ausgestorben gewesen.

Alles in allem aber bekommt dieser Sommerschlussverkauf dennoch das Etikett "gelungen" von der Storemanagerin. Man habe gut verkauft. Die Einzelmeinung deckt sich mit dem SSV-Fazit von Björn Musiol, für den Kreis Mettmann zuständiger Regionalreferent im Rheinischen Einzelhandelsverband: "Wir bekommen von den Händlern ein positives Bild geschildert." Und da es sich beim Sommerschlussverkauf seit mehr als zehn Jahren um eine freiwillige Aktion handelt, geht die Rabattschlacht einfach munter weiter: 50 Prozent sind immer drin, einige Schuhgeschäfte an der Hauptstraße, aber auch der sehr modische Filialist Tom Tailor loben gar bis zu 70 Prozent Preisnachlass aus - auf Einzelstücke. Oder es gilt: Nimm drei Teile und zahle bloß zwei. Bei Tom Tailor wurden gestern noch die Schnäppchenstapel vom langen Samstag wieder fachkundig auf Kante gefaltet. Eine Kundin tauschte zwei extra günstige T-Shirts wiederum: "Die passen mir dann doch nicht so, wie ich es erhofft hatte." "Der lange Samstag hat dem Handel in Langenfeld zusätzliche Impulse gebracht. Und auch in dieser Woche wird nochmals einen Nachfrageschub geben: Denn jetzt kommen viele Kunden aus den Sommerferien wieder und haben noch Lust, daheim günstig einzukaufen", sagt Handelsreferent Musiol, der auch für Monheim zuständig ist. Natürlich gelten solche Sätze nicht für alle Händler gleich. Eine alteingesessene Inhaberin mit Ladenlokal an der Hauptstraße hat "natürlich reduziert, aber nicht um jeden Preis." Gegen die Nachlass-freudige Nachbarschaft will sie erst gar nicht erst antreten. Einige gute Stammkunden kommen altersbedingt nicht mehr. Und die Mitt-Vierziger, die früher solche Lücken aufgefüllt haben, bedienen sich mehr und mehr im Internet. Etwas weiter räumt Hermsdorf gleich den gesamten Laden. Bis Ende August muss alles raus. "Wir ziehen um an die Ganspohler Straße", sagt Heidi Hermsdorf. Dorthin, wo mehr Laufkundschaft sein soll. "Kunden haben immer wieder danach gefragt", sagt die Einzelhändlerin. Deshalb haben sie sofort unterschrieben, als eine Fläche in vergleichbarer Größe frei wurde. "Dort werden wir ab September Damen und Herren-Moden anbieten", wirbt sie. Wer jetzt noch ein Teil günstig erwerben wolle, sei eingeladen.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Sommerschlussverkauf in Langenfeld & Monheim


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.