| 00.00 Uhr

Monheim
Straße Am Wald wird erst 2017 erneuert

Monheim. Die eigentlich für 2016 geplanten Sanierungsarbeiten auf der Straße Am Wald sind laut Rathaussprecher Thomas Spekowius ins nächste Jahr verschoben worden.

Die Gewerbestraße sei zwischen den beiden Discounter-Märkten und der Einmündung An der Tongrube in einem äußerst schlechten baulichen Zustand, räumt Spekowius ein. "Die Verkehrssicherheit kann schon länger nur noch mit großem Aufwand aufrechterhalten werden. Daher ist klar: Die Straße muss grundhaft erneuert werden."

Im März hatte die Stadtverwaltung Anlieger und Eigentümer der ansässigen Betriebe über Sanierungspläne für 2016 informiert und Anregungen aufgenommen. Bei der Ausschreibung sei im Sinne der Gewerbetriebe festgelegt worden, dass der neue Fahrbahnbelag für Schwerlastverkehr ausgerichtet sein muss. Zudem hätten die Planer zahlreiche öffentliche Parkflächen sowie den Bau eines durchgehenden Gehwegs vorgesehen. Das Problem: "Auf die Ausschreibung hin haben wir lediglich ein einziges - letztlich komplett unannehmbares - Angebot erhalten, das fast doppelt so hoch wie die von uns vortaxierte Gesamtsumme lag", berichtet der städtische Bauplaner Michael Thiemann. Mit Blick auf die finanzielle Beteiligung der Privat- und Geschäftsanlieger und ein wirtschaftliches Angebot sei die Ausschreibung aufgehoben worden. "Wir werden nun einen zweiten Anlauf zur Sanierung der rund 430 Meter langen Trasse nehmen." Der Beginn der auf rund sechs Monate Gesamtdauer geschätzten Arbeiten stehe noch nicht fest, auf alle Fälle würden sie 2017 auch abgeschlossen.

(mei)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Monheim: Straße Am Wald wird erst 2017 erneuert


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.