| 00.00 Uhr

Monheim
Viele schalten sich beim Rats-TV zu

Monheim. Stadtverwaltung lobt die gute Übertragungsqualität.

Das Live-Streaming der Ratssitzung am Mittwochabend stieß auf großes Interesse. Zahlreiche Bürger verfolgten die Diskussionen am heimischen Computer oder per Tablet. Um 17.35 Uhr hätten 226 Zuschauer die Ratssitzung live mitverfolgt, teilt der städtische Sprecher Thomas Spekowius mit. Auch um 20 Uhr seien es immer noch 171 gewesen. Danach sei die Quote abgeebbt. "Wir können aber guten Gewissens von knapp 200 gleichzeitig eingeschalteten Zuschauern im Durschnitt sprechen", so der Mitarbeiter.

Insgesamt hätten rund 3400 Menschen die Stadtratsseite mit dem eingebetteten Player am Mittwochabend aufgerufen. Der Player selbst sei 4500 mal gestartet worden, der Livestream allein 3170 mal. Die durchschnittliche Spieldauer habe 9,14 Minuten betragen. Danach seien die Nutzer entweder ausgestiegen oder hätten zum Beispiel einen anderen Tagesordnungspunkt angesteuert und den Player damit neu gestartet. "Diese Zahl ist also ein bisschen mit Vorsicht zu genießen", sagt Spekowius. Die Zahlen seien, gemessen an Vergleichszahlen, die man in der Beauftragungsphase aus Großstädten genannt bekommen habe, "außerordentlich gut". Die Stadt geht davon aus, dass sie sich bei weiteren Sitzungen auf ein niedrigeres Niveau einpendelten. 200 Zuschauende gleichzeitig klinge für den einen oder anderen vielleicht sogar niedrig. Aber gemessen an der Zahl der Gäste im Zuschauerbereich, sei das demokratische Interesse in der Bürgerschaft "bemerkenswert". Auch die Übertragungsqualität sei gut gewesen. Insgesamt sei die Stadt mit der Premiere "sehr zufrieden".

(pc)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Monheim: Viele schalten sich beim Rats-TV zu


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.