| 00.00 Uhr

Leichlingen
Das alte Rathaus steht weiter zum Verkauf

Leichlingen. Der Leichlinger Stadtsportverband packt Kisten: Mitte Januar zieht er in die ehemaligen Restauranträume im Untergeschoss des Rathauses um.

Der Verband macht Platz für den Leichlinger Bezirksdienst der Polizei. Während die meisten Kollegen ab nächster Woche ihren Dienst in Burscheid antreten werden, ziehen die Bezirkspolizisten demnächst vom alten Rathaus in der Neukirchener Straße 4 an ihre neue Adresse Am Büscherhof 1b neben der Stadtbücherei um. Polizeihauptkommissarin Iris Hemmeter, kommissarische Leiterin der bisherigen Leichlinger Wache, wird eine von ihnen sein. Anfangs soll sie den neuen Wachdienst in Wermelskirchen begleiten, dann wieder in Leichlingen arbeiten. "Das Gesicht der Polizei vor Ort sind und bleiben die Bezirksbeamten", betonte Gerhard Wallmeroth, Abteilungsleiter der Kreispolizei, am Rande der Vorstellung des neuen zentralen Dienstgebäudes der Kreispolizeibehörde in Burscheid-Hilgen. Die Bezirksdienstanlaufstelle in Leichlingen ist auch nach dem Umzug unter den Telefonnummern 02175 8993-720, -721, -743 oder -744 erreichbar. Auch während die Polizisten ihren Dienstsitz wechseln, gelten diese Rufnummern oder sind zur Wache nach Burscheid weitergeleitet. Der Notruf 110 funktioniert ohnehin.

Die Räume der alten Leichlinger Wache werden demnächst leerstehen. Das unter Denkmalschutz stehende Gebäude samt modernem Anbau gehört der Kreissparkasse Köln, die seit langem versucht, das Objekt zu verkaufen. Die Bürgerliste Witzhelden-Leichlingen (BWL) hatte vor Jahren vorgeschlagen, dort ein Heimatmuseum einzurichten. Dafür sollte die Stadt das Gebäude kaufen.

(inbo)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Leichlingen: Das alte Rathaus steht weiter zum Verkauf


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.